Michael van Gerwen siegt über Cross - Suljovic & Price jubeln ebenfalls

Bericht 12. Spieltag Premier League of Darts

Bildquelle: Sven Mandel [CC BY-SA 4.0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)

Michael van Gerwen hat im Gigantentreffen am 12. Spieltag der Premier League of Darts ein dickes Ausrufezeichen gesetzt und Rob Cross mit einer eindrucksvollen Leistung überrollt. Zudem konnte Mensur Suljovic im Kampf um die begehrten Playoff-Plätze einen wichtigen Sieg gegen seinen direkten Konkurrenten Daryl Gurney feiern, während Gerwyn Price auf heimischen Boden in Wales seinen Heimvorteil nutzte.

Das mit viel Spannung erwartete Kräftemessen zwischen Michael van Gerwen und Rob Cross hielt selbige nicht wirklich parat. Mit 8:2 verpasste MvG dem Engländer eine Abreibung, womit er auch die Tabellenführung vom Ex-Weltmeister in der Premier League of Darts übernahm. Dabei sah es zunächst ganz und gar nicht nach einer einseitigen Angelegenheit für Van Gerwen aus, konnte sich doch Cross die ersten beiden Legs schnappen.

Van Gerwen gewinnt acht Legs in Serie!

Aber dann spielte sich „Mighty Mike“ in einen wahren Rausch, dem der Weltranglistenzweite nichts mehr entgegenzusetzen hatte. Mit acht gewonnen Legs in Folge (!) machte Van Gerwen mit Rob Cross kurzen Prozess und glänzte dabei mit einem hervorragenden 3-Darts-Average von 108 Punkten und einer ausgezeichneten Doppelquote von 63 Prozent. „The Voltage“, der seinen Rhythmus im Spielverlauf mehr und mehr einbüßte, stand angesichts einer durchschnittlichen Aufnahme von 94,49 Punkten auf verlorenem Posten.

Nach zwölf Spieltagen liegt Michael van Gerwen mit 18 Punkten wieder auf dem 1. Platz, doch Cross ist ihm mit nur einem Zähler Rückstand dicht auf den Fersen.

Wade bezwingt „Snakebite“ Wright ohne Mühe

Derweil konnte sich James Wade auf Rang drei vorschieben (14 Punkte) und zugleich seine kleine Talfahrt nach zwei sieglosen Spieltagen stoppen. „The Machine“ wurde seiner Favoritenrolle gegen Peter Wright in überzeugender Manier gerecht und triumphierte leicht und locker mit 8:2. Wade bot eine souveräne, konzentrierte Vorstellung und brachte einen Average von 94 Punkten auf das Scoreboard.

„Snakebite“ Wright blieb indes mal wieder einiges schuldig. Ein magerer Punkteschnitt von 85 war einfach zu wenig, der somit seit nunmehr sieben Spielrunden in der Premier League of Darts sieglos ist. Entsprechend ist auch die Playoffs-Teilnahme des Schotten angesichts fünf Punkten Rückstand auf die ersten Vier bei noch vier verbleibenden Spieltagen in weite Ferne gerückt.

Suljovic entscheidet enges Match gegen Gurney für sich

Einen ganz wichtigen Sieg landete indes Mensur Suljovic. Der Österreicher bezwang Daryl Gurney im Auftaktmatch des Abends in der Motorpoint Arena mit 8:5 und rehabilitierte sich damit für die 3:7-Pleite vom 9. Spieltag. Die Kontrahenten agierten auf Augenhöhe und erst im achten Leg konnte Suljovic das erste Break der Partie zum zwischenzeitlichen 5:3 verbuchen. Es sollte zugleich die Vorentscheidung sein, denn im Anschluss brachte jeder seinen Anwurf durch.

Suljovic reichte ein Schnitt von 93,63 Punkten, um Gurney (91,42) den Zahn zu ziehen. Damit sind die Aussichten für „The Gentle“ auf die Playoff-Teilnahme weiter intakt. Als Fünfter ist der Wiener erster Verfolger der Top-4, wobei er nur aufgrund des schlechteren Leg-Verhältnisses hinter James Wade und Gerwyn Price liegt. Gurney grüßt indes vom 6. Platz (12 Punkte), ist aber längst noch nicht abzuschreiben.

 

 

Price siegt im Spektakel über Schlusslicht Smith

Für das hochklassigste Duell in Cardiff zeichneten sich Gerwyn Price und Michael Smith verantwortlich - mit dem besseren Ende für den Lokalmatadoren! Price behielt mit 8:5 die Oberhand und unterstrich damit seine Playoff-Ambitionen.

Nicht weniger als neun 180er glückten Price und Michael Smith im ansehnlichen Schlagabtausch, der zudem einige hohe Finishes von 170 Punkten bereithielt. Doch „Bully Boy“ Smith schwächelte bei den Würfen auf die Doppel, wie eine mickrige Checkout-Quote von 28 Prozent verdeutlicht. Da half ihm auch ein höher Average von 99 Zählern nichts.

Damit ist Smith weiterhin mit acht Punkten Träger der roten Laterne und kann sich das Playoff-Ticket wohl endgültig abschminken. Sein Rückstand auf die Top 4 ist schließlich auf sechs Zähler angewachsen.

Premier League Darts: Alle Ergebnisse des 12. Spieltags im Überblick

Abschließend unser Ergebnis-Service zur Premier League of Darts vom 12. Spieltag:

  • Mensur Suljovic - Daryl Gurney 8:5
  • Rob Cross - Michael van Gerwen 2:8
  • Michael Smith - Gerwyn Price 5:8
  • Peter Wright - James Wade 2:8

Am kommenden Donnerstag, den 25.04., macht die Premier League of Darts wieder in England Station. In Birmingham steigt der 13. Spieltag, in dessen Rahmen es u.a. zum Aufeinandertreffen zwischen Spitzenreiter Michael van Gerwen und dem Dritten James Wade kommt. Wer dieses und alle andere Darts-Spiele der Premier League nicht verpassen will, ist bei DAZN an der richtigen Adresse. Der Streamingdienst-Anbieter überträgt den Wettbewerb live. Einfach auf den eingebundenen Banner klicken und DAZN einen Monat kostenlos ausprobieren.


Darts

Werbung