3. Liga Torschützenkönige in der Übersicht

Alle Torschützenkönige der 3. Liga in der Übersicht

Bildquelle: Werner100359 [CC BY-SA 4.0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)

Genau wie in der Bundesliga und 2. Liga wird selbstverständlich auch in der 3. Liga jedes der beste Torschütze gekürt. Allerdings erst seit der Spielzeit 2008/09, was zugleich die Debütsaison der eingleisigen 3. Liga war. Sport-90 präsentiert alle Torschützenkönige der 3. Liga und liefert interessante Fakten und spannende Statistiken rund um die besten Goalgetter.

Im Vergleich zu den anderen deutschen Fußball-Profiligen ist die 3. Liga in puncto Torschützenkönig-Historie nahezu jungfräulich. Schließlich reicht die Liste der Torschützenkönige der 3. Liga nur bis zur Saison 2008/09 zurück. Hierfür gibt es aber eine ganz plausible Erklärung.

Schließlich wurde die eingleisige 3. Liga in ihrer jetzigen Form erst 2008 geschaffen. Zuvor stellten die verschiedenen Regionalligen die dritthöchste Spielklasse in Deutschland dar. Zum Vergleich: Die erste Saison der Bundesliga ging 1963/64 über die Bühne, die 2. Liga wurde elf Jahre später gegründet und existiert seit der Saison 1974/75. Entsprechend umfangreicher sind die Listen der Torschützenkönige der Bundesliga und 2. Liga.

Statistik zeigt: Mit 21 Toren zum 3. Liga Torschützenkönig

Doch zurück zur 3. Liga und ihren treffsichersten Stürmern. Erster Torschützenkönig der 3. Liga wurde Anton Fink. Der Angreifer sicherte sich den Titel in der Debütsaison 2008/09 und den Eintrag in den Geschichtsbüchern mit 21 Toren, die er für die SpVgg Unterhaching markierte. Ohnehin ist Fink so etwas wie der Gerd Müller der 3. Liga. Denn der Offensivakteur ist der mit 136 Treffern der absolute Rekordtorschütze dieser Spielklasse. Hierfür benötigte er 324 Spiele, die er für vier Vereine bestritt.

Die 21 Saisontore von Anton Fink im ersten Drittliga-Jahr entsprechen übrigens auch genau dem statistischen Durchschnittswert an Treffern, mit dem ein Spieler Torschützenkönig wurde (Stand Juli 2020)! Ein vergleichsweise geringer Wert, wenn man bedenkt, dass der Torschützenkönig der Bundesliga im Schnitt auf 25 Tore kommt. Dabei gehören der 3. Liga 20 Mannschaften an. In der Bundesliga und auch 2. Liga umfasst das Teilnehmerfeld bekanntlich 18 und somit zwei weniger Teams. Damit haben die Torjäger der 3. Liga während einer Saison vier Spiele mehr und somit 360 Minuten mehr Spielzeit als ihre Kollegen aus den höherklassigen Ligen.

Übersicht der 3. Liga Torjäger und Torschützenkönige

 

Saison Torschützenkönig Club Tore
2008/2009 Anton Fink SpVgg Unterhaching 21
2009/2010 Regis Dorn SV Sandhausen 22
2010/2011 Domi Kumbela Eintracht Braunschweig 19
  Patrick Mayer 1. FC Heidenheim 19
2011/2012 Marcel Reichwein FC Rot-Weiß Erfurt 17
2012/2013 Anton Fink Chemnitzer FC 20
  Fabian Klos Arminia Bielefeld 20
2013/2014 Dominik Stroh-Engel SV Darmstadt 98 27
2014/2015 Fabian Klos Arminia Bielefeld 23
2015/2016 Justin Eilers Dynamo Dresden 23
2016/2017 Christian Beck 1. FC Magdeburg 17
2017/2018 Manuel Schäffler SV Wehen Wiesbaden 22
2018/2019 Marvin Pourié Karlsruher SC 22
2019/2020 Kwasi Okyere Wriedt FC Bayern München II 24

25 Prozent der Torschützenkönig hat unter 20 Treffer

Doch das der Drittliga-Torschützenkönig meist nur wenig Tore vorweisen kann, dürfte mit der Ausgeglichenheit der Liga zu tun haben. Nur selten wird eine Saison von ein, zwei Mannschaften stark dominiert, deren Stürmer beinahe in jedem Spiel einnetzen.

So reichten im Rennen um den besten Torschützen der 3. Liga gleich in drei Saisons oder 25 Prozent der Fälle weniger als 20 Treffer aus, um das Ranking auf Platz eins zu beenden. Namentlich handelt es sich dabei um Domi Kumbela (Eintracht Braunschweig) und Patrick Mayer (1. FC Heidenheim), die sich 2011 mit je 19 Buden den Titel teilten. Mit jeweils 17 Toren wurden hingegen Marcel Reichwein für Rot-Weiß Erfurt 2012 und Christian Beeck für den 1. FC Magdeburg in 2017 Erster der Torschützenliste.

Stroh-Engel am torhungrigsten! Hälfte aller Torschützenkönige steigen auf

Der torhungrigste Torschützenkönig ist bislang Dominik Stroh-Engel. Der Stürmer knipste in der Saison 2013/14 27 Mal für den SV Darmstadt 98. Damit hatte Stroh-Engel großen Anteil am Aufstieg der Lilien in dieser Saison. Dahinter liegt Kwasi Okyere Wriedt der den FC Bayern II 2020 mit 24 Treffern zum Meistertitel schoss. Mit dem Haken, dass die Zweitvertretung der Bayern - wie jede andere zweite Mannschaft eines Klubs - nicht in die 2. Liga aufsteigen darf.

 

 

Apropos: Gibt es einen Zusammenhang zwischen Torschützenkönig und Aufsteiger? Durchaus. In der Hälfte der zwölf Saisons war der Torschützenkönig der 3. Liga für einem Aufsteiger aktiv. Allerdings wurde in zwei Fällen die Torjägerkanone geteilt - 2011 und 2013, wobei der jeweilige Mit-Torschützenkönig nicht den Genuss des Aufstiegs mit seiner Mannschaft kam.

Dank Fabian Klos: Bielefeld einziges Team mit zwei Torjägerkanonen

Was beim Blick auf die Liste aller Torschützenkönig der 3. Liga auch noch auffällt, ist die Tatsache, dass sich zwei Goalgetter zweimal die Auszeichnung sichern konnte. Zum einen Anton Fink, der nach 2009 auch noch 2013 gemeinsam mit Fabian Klos Torschützenkönig wurde. Zum anderen jener Fabian Klos, der sich zwei Jahre später erneut die Trophäe schnappte.

Während Klos bei seinen beiden Torjägerkanonen für Arminia Bielefeld aktiv war, trug Fink bei seiner zweiten Auszeichnung das Trikot vom Chemnitzer FC. Bielefeld ist übrigens auch der einzige Verein, der zweimal in der 14 Mannschaften umfassenden Liste der Torschützenkönige der 3. Liga auftaucht.

Fink jüngster Torschützenkönig - Dorn der älteste

Aber wir kommen noch einmal auf Rekordtorjäger Anton Fink zu sprechen, der seinerseits noch in einer weiteren Rubrik aller Torschützenkönige der 3. Liga Rekordhalter ist. Denn er ist mit 21 Jahren zugleich der jüngste Spieler unter allen Titelträgern. Das Pendant dazu ist Regis Dorn. Der Franzose wurde 2010 für den SV Sandhausen im Alter von 30 Jahren Torschützenkönig. Kein anderer Sieger im Torjäger-Ranking war älter!

Der durchschnittliche Dritte Liga Torschützenkönig ist übrigens 24,4 Jahre alt. Und stammt in der Regel aus Deutschland. Denn in der „Nationen-Wertung“ sind die deutschen Spieler klar führend. 13 aller 16 Torschützenkönige waren Deutsche. Das sind über 80 Prozent. Dem stehen drei ausländische Torschützenkönige gegenüber. Nämlich Dorn, Kumbela und Wriedt.


Werbung