UEFA Youth League Meisterliste

Alle UEFA Youth League Sieger in der Übersicht

Bildquelle: Werner100359 [CC BY-SA 4.0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)

In der Saison 2013/14 feierte die UEFA Youth League ihre Premiere. Der Wettbewerb wurde speziell für die U19-Auswahlen der Vereine ins Leben gerufen und verfolgt das Ziel, Jungspieler in internationalen Duellen zu fördern und die gewaltige Lücke zwischen dem Fußball im Nachwuchs- und Profibereich zu verkleinern. Doch welche Juniorenteams konnten in der UEFA Youth League bislang die meisten Erfolge feiern? Unsere UEFA Youth League Meisterliste klärt auf.

Doch bevor die bisherigen Titelträger unter die Lupe genommen werden, wird zunächst der Modus des Junioren-Wettbewerbs erklärt. In den ersten zwei Jahren nach der Einführung der UEFA Youth League war das Teilnehmerfeld ein Spiegelbild der jeweiligen Profi-Teams, die sich für die Gruppenphase der Champions League qualifizierten.

Modus der UEFA Youth League

Zur Saison 2015/16 hat die UEFA den Wettbewerb modifiziert und so erhalten zusätzlich zu den 32 Nachwuchsteams der CL-Starter auch noch die 32 Jugendmeister der stärksten Nationen der UEFA Fünfjahreswertung ein Startticket. Im gleichen Zuge wurde der Modus überarbeitet und in zwei Wege unterteilt.

Zum einen gibt es den UEFA Champions League Weg. Hier tummeln sich die 32 U19-Teams der Vereine, die an der Gruppenphase der Königsklasse teilnehmen. Die Mannschaften werden analog zur Gruppenauslosung der Profis in acht Vierergruppe aufgeteilt. Die acht Gruppensieger qualifizieren sich für das Achtelfinale, während die acht Gruppenzweiten in die Playoffs müssen.

Übersicht aller UEFA Youth League Sieger

 

Saison Team Nation
2013/14 FC Barcelona UEFA U19 Spanien
2014/15 FC Chelsea UEFA U19 England
2015/16 FC Chelsea UEFA U19 England
2016/17 Red Bull Salzburg UEFA U19 Österreich
2017/18 FC Barcelona UEFA U19 Spanien
2018/19 FC Porto UEFA U19 Portugal

 

Dort warten die acht nationalen Nachwuchsmeistern, die sich erfolgreich durch den sogenannten Meisterweg gekämpft haben. Hierbei handelt es sich um den zweiten Weg. Die 32 Junioren-Meisterteams der bestplatzierten Verbände müssen insgesamt zwei K.o.-Runden mit Hin- und Rückspiel absolvieren, bis aus den 32 Teams nur noch acht Mannschaften übrigbleiben und den Sprung in die Playoffs geschafft haben. Nach den Playoffs geht es in der UEFA Youth League im K.o.-Modus mit dem Achtelfinale weiter, bis am Ende zwei Finalisten für das Endspiel ausgespielt wurden. Diese findet traditionell unweit der UEFA-Zentrale in Nyon statt.

Viermal Finale - zweimal Champion: Chelsea-Bubis ragen heraus

Bislang wurde die CL Youth League sechsmal ausgetragen, wobei der FC Chelsea und FC Barcelona mit jeweils zwei Titeln die Rekordsieger des noch jungen Wettbewerbs sind. Zudem setzten sich noch RB Salzburg und der FC Porto je einmal durch.

Der FC Chelsea triumphierte 2015 und 2016 und ist der einzige Klub, der seinen Titelgewinn in der UEFA Youth League erfolgreich verteidigen konnte. Beim Triumph von 2015 behielten die Londoner im Endspiel gegen den Nachwuchs von Schachtar Donezk aus der Ukraine mit 3:2 die Oberhand. Herausragender Akteur war damals Dominic Solanke, der den FC Chelsea mit zwölf Toren - davon eines im Finale - fast im Alleingang zum Titel schoss. Im Folgejahr behielten die Blues im Endspiel gegen Paris St. Germain mit 2:1 die Oberhand. Ohnehin schneidet der Nachwuchs des englischen Spitzenteams aus der Premier League in der Königsklasse der A-Jugendlichen immer sehr erfolgreich ab. Schließlich erreichte der FC Chelsea zudem noch das Finale 2018 und 2019, die die Young-Blues aber jeweils verloren.

 

 

Auch FC Barcelona triumphiert doppelt - Salzburg schafft Sensation

Aber auch der FC Barcelona zählt zu den erfolgreichsten Teilnehmern der UEFA Youth League-Historie. So konnte der Barca-Nachwuchs 2014 gleich die erste Ausgabe des Wettbewerbs abräumen, nachdem man sich im Finale deutlich mit 3:0 gegen Benfica Lissabon durchsetze. Torjäger Munir El Haddadi avancierte mit elf Treffer zugleich zum Torschützenkönig. Titel Nummer zwei wurde in der Saison 2017/18 mit einem souveränen 3:0-Finalerfolg über den FC Chelsea eingetütet. Darüber hinaus standen die Katalanen noch zweimal im Halbfinale (2017 und 2019).

In der Saison 2016/17 sorgte RB Salzburg für eine faustdicke Überraschung. Unter dem damaligen U19-Trainer Marco Rose, der mittlerweile die Geschicke von Borussia Mönchengladbach leitet, konnten die Jungbullen die begehrte Trophäe nach Österreich holen. Nachdem die Salzburger in der K.o.-Runde nacheinander namhafte Konkurrenten wie Manchester City (Playoffs), Paris Saint-Germain, Atletico Madrid und den FC Barcelona aus dem Weg räumten, krönte sich die Rose-Elf im Finale mit einem 2:1-Sieg über Benfica sensationell zum Gewinner der UEFA Youth League.

FC Porto siegt 2019 - Deutsche Teams blieben blass

Der FC Porto konnte sich 2019 als vierter Klub in die UEFA Youth League Tabelle der Titelträger eintragen. Die A-Auswahl der Portugiesen zwang im Endspiel den FC Chelsea mit 3:1 in die Knie. Der Triumph war insbesondere einer stabilen Defensive zu verdanken, kassierte Porto nach der Gruppenphase in den vier Partien der K.o.-Runde nur ein Gegentor.

Teams aus der Bundesliga sucht man in der UEFA Youth League Meisterliste derweil vergebens. Immerhin standen mit den Bubis des FC Schalke 04 und der TSG 1899 Hoffenheim in den bisherigen sechs Ausgaben des Wettbewerbs zwei deutsche Mannschaften im Halbfinale. Die Jung-Knappen unterlagen in der Debütsaison 2013/14 dem späteren Champion FC Barcelona knapp mit 0:1. Während die U19 der Hoffenheimer 2018/19 ebenfalls am späteren Titelträger aus Porto beim 0:3 chancenlos waren.

Das waren aber zugleich die Highlights der Nachwuchstruppen der Bundesligisten, die ansonsten nie über das Achtelfinale hinauskamen. Die A-Jugend von Bayern München oder Borussia Dortmund konnte in der UEFA Youth League bisher noch keine Bäume ausreißen.


Werbung