Postsportverein Kärnten: Remis gegen Hypo-Alpe-Adria-Bank


Remis im Spiel des HC Post und der Hypo-Alpe-Adria-Bank

Im ersten Spiel des Jahres spielte der HC Post wieder gegen die Mannschaft der Hypo-Alpe-Adria-Bank. In diesem Spiel ging es für die Mannschaft des HC Post um Rehabilitierung, da man ja das letzte Spiel mit 3:12 verlor.

Schon von Beginn an versuchte der HC Post ein druckvolles Spiel aufzubauen. Es wurden auch einige tolle Chancen herausgespielt, konnte aber den Tormann der Hypo-Alpe-Adria-Bank noch nicht bezwingen. Da die Hypo-Alpe-Adria-Bank nur mit 8 Spielern angetreten war, musste man sich mehr auf die Defensive, als auf die Offensive konzentrieren.

 

Jedoch gelang es der Mannschaft der Hypo-Alpe-Adria-Bank immer wieder, gefährliche Konter zu spielen, jedoch fanden sie im Tormann des HC Post immer wieder ihren Meister. Gegen Ende des 1. Drittels gelang Alexander Rodiga dann endlich der erste Treffer in diesem Spiel für den HC Post.

Das zweite Drittel war das Ebenbild des ersten Drittels. Der HC Post spielte wiederum auf ein Tor, aber es gelang kein Treffer. Jedoch gelang der Mannschaft der Hypo-Alpe-Adria-Bank aus zwei perfekten Kontern jeweils ein Treffer, und somit stand es nach dem zweiten Drittel 2:1 für die Mannschaft der Hypo-Alpe-Adria-Bank.

Im letzten Drittel gelang dem HC Post, nachdem wiederum einige tolle Chancen nicht verwertet wurden, aus einem perfekten Konter durch Stephan Kogelnigg noch der Ausgleich zum 2:2. Danach konnten sich noch beide Torhüter einige Male auszeichnen, jedoch blieb es beim Spielstand von 2:2.

Sieg gegen Ascus/Lions

Im darauffolgenden Spiel gegen die Mannschaft von Ascus/Lions, gegen die der HC Post im Dezember noch mit 2:3 unterlegen war, begann der HC Post wie aus der Pistole geschossen. Bereits in der ersten Minute gelang durch Jörg Putzl das 1:0. Danach folgte eine Drangperiode des HC Post, jedoch gelang genau in dieser Zeit durch einen Konter das 1:1 für Ascus/Lions. Jedoch stellte innerhalb von 4 Minuten der HC Post durch Stephan Kogelnigg und Dietmar Gobetzky einen komfortablen 2 Tore Vorsprung her. Noch vor Ende des ersten Drittels erzielte Jörg Putzl sein zweites Tor in diesem Spiel, damit endete das erste Drittel mit einer 4:1-Führung des HC Post.

Im zweiten Drittel gelang es nicht dem HC Post vom Postsportverein Kärnten , sondern Ascus/Lions, das erste Tor zu schießen, und verkürzte damit auf 4:2. Andreas Reichenhauser konnte noch im gleichen Spielabschnitt den 3 Tore Vorsprung wieder herstellen und man ging mit einer 5:2-Führung in die Drittelpause. Im dritten Drittel wurden wieder 3 Tore durch Spieler des HC Post (Jörg Putzl, Markus Lach und Walter Pansi) erzielt, jedoch konnten die Spieler von Ascus/Lions keinen Treffer mehr erzielen, und somit wurde das Spiel mit 8:2 durch den HC Post gewonnen.