WWE: WrestleMania 31 Ergebnisse - Fakten und ausführliche Infos


Ergebnisse und Fakten WrestleMania 31

In der heutigen Nacht war es endlich so weit – WrestleMania 31 fand im Levi´s Stadium von Santa Clara (Kalifornien) statt und wir hatten einige sehr spektakuläre Matches zu Gesicht bekommen. Es war der reinste Wahnsinn, der sich abgespielt hatte.

Vor 76.976 Zuschauern fand das größte PPV-Event des Jahres der WWE statt und was das WWE-Universum zu sehen bekam, kann kaum noch übertroffen werden. Titelwechsel, einen neuen WWE World Heavyweight Champion und Überraschungen am laufenden Band!

 

Alle, die das Event des Jahres nicht live verfolgen konnten, sollten dies schleunigst nachholen, denn Ihr könnt WrestleMania 31 noch genau 21 Tage lang bei maxdome bestellen! Diese Sendung dürft Ihr nicht verpassen. Bereits um 23 Uhr begann die Kick-off-Show, in der es gleich zwei Highlights des Abends zu bestaunen gab.

Es ging beispielsweise um den Tag Team Champion-Titel, welcher in einem 4 Way Tag Team Match einen neuen Besitzer suchen sollte. Cesaro und Kofi Kingston begannen das Match, an dem bekanntlich auch die Los Matadores, The New Day und die Usos teilnahmen. Jey Uso konnte lange Zeit nicht ins Match eingreifen, da er frühzeitig außer Gefecht gesetzt wurde.

Das WWE-Universum bekam ein schnelles Match geboten, in dem es nicht nur heiß herging, sondern welches auch immer wieder harte Aktionen bot. Es wog hin und her, jedoch war es Cesaro, der seinen Gegner Big E erfolgreich covern konnte und somit den Titel erfolgreich verteidigte.

Big Show gewinnt Andre the Giant Memorial Battle Royal

Die Action im Ring ging weiter mit der Andre the Giant Memorial Battle Royal, die gleich zu Beginn zu ein schnelles Ende für Curtis Axel bedeutete. In gewohnter Hulk Hogan Manier riss er sich das Axelmania-Shirt vom Leib, wurde dann aber von seinen Gegnern auf die Schultern genommen und über das oberste Seil befördert.

In der weiteren Folge flog auch Mark Henry und Kane heraus. Auch der Titelverteidiger Cesaro musste frühzeitig die Segel streichen, sodass nur noch Damien Sandow, The Miz und Big Show übrig blieben! The Miz wollte seinen Assistenten dazu überreden, Big Show aus dem Ring zu werfen, jedoch weigerte sich Damien Sandow vehement.

Ganz im Gegenteil sogar, denn nachdem er von The Miz abermals angegangen wurde, beförderte er seinen vermeintlichen Boss über das Ringseil und stand nun allein Big Show gegenüber. Zwischenzeitlich hatte Damien Sandow die Möglichkeit, seinen Gegner rauszuwerfen, allerdings erwies dieser sich zu schwer und ergriff dann selbst die Möglichkeit. Am Ende gewann The Big Show, nachdem er Damien Sandow aus dem Ring warf und so die Andre the Giant Memorial Battle Royal gewann!

 

maxdome - Deutschlands größte Online-Videothek

 

Daniel Bryan siegt bei 7-Man-Ladder-Match um Intercontinental Championship

Nach diesen beiden Matches ging es weiter mit dem Main-Event des Abends. Das 7-Man-Ladder-Match um den Intercontinental Titel stand auf dem Zettel. Alle 7 Teilnehmer wollten natürlich das Titelgold gewinnen, aber bekanntlich kann es am Ende nur einen geben und das war Daniel Bryan.

Er lieferte sich mit Dolph Ziggler auf der obersten Sprosse der Leiter ein Headbutt-Duell, welches er schlussendlich gewinnen konnte. Mit letzter Kraft nahm er sich den Intercontinental-Gürtel, der über der Ringmitte hing, und kürte sich somit zum neuen Champion!

Wer nun dachte, dass es nicht mehr besser werden könnte, der sollte sich täuschen, denn Randy Orton betrat das Levi´s Stadium und hatte es mit Seth Rollins zu tun. Nachdem die Viper Rache an seinen Kontrahenten nahm, standen sich beide nun im Ring gegenüber. Beide WWE-Superstars hatten ihre Momente in diesem Match. Seth Rollins setzte sogar zum Curb Stomp an und brachte diesen auch ins Ziel. Das folgende Cover jedoch brachte nicht den ersehnten Sieg ein, denn Randy Orton befreite sich!

Das Match wog hin und her und auch ein weiterer Curb Stomp Versuch sollte angebracht werden. Die Viper sah ihn kommen und katapultierte Seth Rollins in die Luft und zeigte wie aus dem Nichts seinen RKO. Das schnelle Cover brachte der Viper dann den verdienten Sieg. Die Masse war am Kochen und kaum jemanden hielt es noch auf seinen Sitz!

Triple H besiegt Sting und zeigt wahre Größe

Nun wollte die Autorität in Person von Triple H selbst ins Geschehen von WrestleMania 31 eingreifen. Sein Gegner war kein Geringerer als Sting. Die WCW-Legende wollte sich endlich mit dem King of Kings messen, welcher zuvor als Terminator das Stadion betrat. Cyborgs säumten die Bühne und so kam Triple H mit vollem Tatendrang zum Ring.

Auch Sting hatte einen atemberaubenden Auftritt hingelegt, der seines Gleichen sucht. Beide Superstars schenkten sich nichts und so konnte sich keiner einen entscheiden Vorteil erarbeiten. Erst als die D-Generation X den Weg zum Ring fand, konnte Triple H sein Ass aus dem Ärmel ziehen. Aber weit gefehlt, denn der Stinger räumte alles aus dem Weg!

Er behielt die Oberhand, jedoch war es Triple H, der seinen Pedigree durchziehen konnte. Aus dem anschließenden Cover konnte sich die WCW-Legende befreien. Plötzlich die Musik der NWO mit Hulk Hogan, Scott Hall und Kevin Nash, die Sting beiseite stehen wollten. Es entwickelte sich eine Prügelei zwischen der NWO und der D-Generation X!

Sting mit dem Scorpion Drop, jedoch konnte sich auch Triple H aus dem anschließenden Cover befreien. Die Überraschungen bei dieser WrestleMania sollten nicht enden, denn auch Shawn Michaels betrat die größte Bühne von allen, der sofort einen Sweet Chin Music gegen Sting zeigte, um seinem besten Freund zur Seite zu stehen.

Beide lagen nun am Boden, kaum fähig, den anderen in die Knie zu zwingen! Triple H konnte jedoch endlich seinen Vorschlaghammer auspacken und ihn einsetzen. Auch wenn Sting diesen zuvor mit seinem Baseballschläger in zwei Teile zertrümmerte, so konnte The Game diesen gegen Sting einsetzen und ihn ins Land der Träume schicken.

Triple H gewann das Duell und zeigte am Ende wahre Größe. Womit keiner mehr rechnen sollte, wurde Realität, denn der COO der WWE reichte der WCW-Legende Sting die Hand und erkennte dessen Leistungen an. Gänsehaut vom Feinsten machte sich im Levi´s Stadium breit.

Nach diesem Match bekamen die WWE-Diven die Aufmerksamkeit des WWE-Universums. Bekanntlich ging es um das Tag-Team-Match zwischen den Bella-Zwillingen und Paige & AJ Lee. Vor allem Letztere kam kaum zum Zuge, da sie immer wieder von den Bellas außerhalb des Rings K.o. geschlagen wurde.

Lange Zeit musste sich als Paige allein um die Bellas kümmern, was dazu führte, dass sie kaum Aktionen zeigen konnte. Ihre Gegnerinnen hatten die junge Britin unter Kontrolle, aber AJ Lee fand den Weg zurück in den Ring! Am Ende zeigte AJ Lee ihren Black Widdow und entschied das Match für sich und Paige!

John Cena zwingt Rusev in die Knie

Weiter ging es mit dem Duell um den United States Championship, den Rusev innehatte. Sein Gegner war John Cena, der unbedingt für die erste Niederlage des bulgarischen Riesen sorgen wollte. Rusev dominierte das Match, konnte aber den C-Nation-Anführer nicht besiegen. Sogar einen Accolade konnte John Cena abwehren.

Als Lana den Ringrichter ablenken wollte, stürmte Rusev auf seinen Gegner zu, traf dann aber Lana, sodass John Cena seinen Attitude Adjustment zeigen konnte und so das Match zu seinem Gunsten entscheiden konnte. Es war die erste Niederlage für Rusev durch Aufgabe in seiner WWE-Karriere! Das Publikum skandierte zwischenzeitlich den Namen von Rusev, feierte aber am Ende John Cena, nachdem er den Titel erringen konnte.

Es folgte der Auftritt der Authority. Stephanie McMahon und Triple H betraten den Ring und wollten dem WWE-Universum klar machen, dass sie ihnen gehören würde. Das wollte sich allerdings ein WWE-Superstar nicht gefallen lassen und als die Musik von The Rock ertönte, wusste jeder im Stadion, was die Stunde geschlagen hatte.

The Rock ließ sich von der Menge feiern und es dauerte lange, bis er zu Wort kam. Sichtlich genervt von den Anfeuerungsrufen, versuchte Stephanie McMahon The Rock aus dem Ring zu schicken. Mit einer schallenden Ohrfeige unterstrich sie ihre Forderung, worauf Rocky den Ring verließ.#

The Rock lässt sich bei WrestleMania 31 feiern

Wer nun dachte, dass The Rock den Schwanz einziehen würde, der sollte sich gewaltig irren, denn er hatte noch ein Ass im Ärmel. Das Ass hieß Ronda Rousey und so nahm er die MMA-Kämpferin mit in den Ring, die Stephanie McMahon zeigen sollte, wo der Hammer hängt. Sie kümmerte sich um die Tochter von Vince McMahon, nachdem The Rock auf Triple H losging und ihn aus dem Ring beförderte.

Ronda Rousey stand The Rock in nichts nach und beförderte Stephanie McMahon ebenfalls aus dem Ring. Das WWE-Universum hielt es abermals nicht mehr auf den Sitzen und feierte das Duo ausgiebig.

Nach diesem Highlight sollte das nächste Spektakel an diesem Abend folgen. Gemeint ist das Comeback vom Undertaker, der es mit Bray Wyatt zu tun bekam. Dieser hatte in den letzten Wochen immer wieder versucht, den Sensenmann zu einem Kampf zu bewegen, was schlussendlich angenommen wurde.

Heute sollte also das Match stattfinden und der Undertaker präsentierte sich in bestechender Form. Gleich die erste Aktion war ein Volltreffer, denn er schickte den Verschlinger der Welten mit einem harten Big Boot auf die Matte. Lange Zeit dominierte der Undertaker das Geschehen im Ring, aber Bray Wyatt fand zurück in den Kampf.

Undertaker zeigt Bray Wyatt die Grenzen auf

Der Undertaker setzte zu zwei Tombstones an, musste sich jedoch auch aus einem Sister Abigail befreien und einen zweiten Versuch einstecken. Als alle dachten, dass der Undertaker das Match verlieren würde, zeigten sich seine Nehmerqualitäten und er besiegte Bray Wyatt nun endgültig. Was für ein Comeback der WWE-Legende!

Nach diesem Match war alles für das Main-Event zwischen Brock Lesnar und Roman Reigns angerichtet. Es ging um den WWE World Heavyweight Championship. Roman Reigns ging als Sieger des Royal Rumbles ins Match und musste einige harte Aktionen vom WWE-Champion über sich ergehen lassen.

Insgesamt 4 F5´s kassierte das Powerhouse und war immer noch nicht kleinzukriegen. Aber auch Roman Reigns wusste durchaus zu überzeugen und verpasste Brock Lesnar knallharte Schläge, die sogar zu ein paar kleineren Platzwunden führten.

 

maxdome Live Event

 

Seth Rollins kürt sich zum neuen WWE-Champion - Brock Lesnar entthront

Brock Lesnar konnte Roman Reigns nicht besiegen und wollte ihm außerhalb des Rings fertigmachen. Der Big Dog konterte seinen Gegner jedoch aus und schleuderte ihn gegen den Ringpfosten. Brock Lesnar blutete stark und Roman Reigns setzte im Ring nach. Gleich mehrere Superman Punches kamen ins Ziel und auch sein Spear zeigte seine volle Wirkung. Beide WWE-Superstars waren jedoch stark geschwächt und mussten sich von den harten Aktionen erholen. Das war der richtige Zeitpunkt für Seth Rollins, der seinen Money in the Bank Vertrag endlich einlösen wollte. Er verpasste Brock Lesnar einen Curb Stomp, konnte diesen aber nicht erfolgreich pinnen.

Brock Lesnar bäumte sich noch einmal auf und nahm Anlauf für seinen gefürchteten F5. Roman Reigns erkannte die Situation und verpasste dem Champion einen hammerharten Spear, der ihm seine Kräfte raubte. Seth Rollins reagierte schnell und verpasste seinerseits dem Powerhouse einen Curb Stomp, las Brock Lesnar jedoch liegen und pinnte Roman Reigns erfolgreich.

WrestleMania 31 bei maxdome buchen

Damit war der Titelwechsel perfekt und Seth Rollins verschwand eilig mit dem WWE World Heavyweight Gürtel aus dem Ring. Damit endete WrestleMania 31. Wir hatten jede Menge Spaß und Ihr hoffentlich auch?

Wer das Ganze noch einmal in voller Länge sehen möchte, der sollte über unsere Banner WrestleMania 31 bei maxdome bestellen und sich die gesamte Show genüsslich anschauen. Wir freuen uns auf die kommenden Ereignisse und wünschen Euch einen tollen Start in die neue Woche!