WWE: Roman Reigns mit Titelchance bei Money in the Bank


Roman Reigns und John Cena kämpfen bei Money in the Bank

Nachdem Daniel Bryan verletzungsbedingt seinen Titel hergeben musste, liebäugelt die gesamte Superstar-Elite auf den begehrten Gürtel. Am 29. Juni ist es soweit, wenn beim Großevent Money in the Bank um den ruhmreichsten Preis in der WWE gekämpft wird. Nun konnte sich auch Roman Reigns für das Leiter-Match mit mehreren Superstars qualifizieren.

Für den beliebten „YES!“-Rufer Daniel Bryan ist der Entzug des Welt-Schwergewichts-Champion-Titels natürlich ein bitterer Rückschlag. Doch die Entscheidung ist nachvollziehbar, zumal er keine ärztliche Freigabe für den Fight gegen Kane bei Money in the Banks bekam. Die Konkurrenz wird es freuen, bietet sich doch plötzlich die Chance, den begehrten Gürtel zu erhaschen.

Gleich mehrere Wrestler werden in einem Leiter-Match um den Titel kämpfen, wobei die letzten beiden Plätze bei Monday Night Raw vergeben wurden. Einen Startplatz sicherte sich John Cena. Hierfür musste Cena aber erst einmal gegen Kane antreten und diesen in einem Trage-Match bezwingen. Das ist ihm gelungen. Den letzten Startplatz sicherte sich dagegen Roman Reigns, der sich bei einem Battle Royal durchsetzen konnte.

Dabei war Reigns eigentlich gar nicht für den Rumble vorgesehen, da ihn The Authority eine Teilnahme verweigerte. Das ließ Reigns nicht auf sich sitzen und bewies, dass er nicht nur jede Menge Muskeln hat, sondern durchaus auch was im Kopf. Denn er versetzte den Kaffee von Stephanie McMahon mit einem Betäubungsmittel, woraufhin ihr schummrig und übel wurde. Triple H brachte Steph ganz Gentleman-like ins nächste Krankenhaus.

Danach musste Roman Reigns nur noch General Managerin Vickie Guerrero überzeugen, was mit ein bisschen Süßholzraspeln kein großes Problem darstellte und schon hatte er sich die Fahrkarte für den Royal Rumble erschlichen. Dort kam es zum Showdown mit Alexander Rusev, den Reigns aber mit einem Superman Punch von der Rampe beförderte.

John Cena und Roman Reigns bei Money in The Bank

Somit ist die Teilnehmerliste für das Leiter-Match bei Money in the Bank um den Heavyweight-Championship-Gürtel vollständig. Neben Roman Reigns und John Cena sind auch Sheamus, Alberto Del Rio, Bray Wyatt, Randy Orton und Cesaro mit von der Partie. Sheamus, Watt, Del Rio und Cesaro haben alle Qualifikationskämpfe bestritten und gewonnen. Del Rio setzte sich gegen Dolph Ziggler durch, Cesaro erledigte Rob Van Dam, Sheamus schlug den Intercontinental Champion Bad News Barrett und Wyatt setzte sich gegen Dean Ambrose durch.

Man darf gespannt sein, wer in die Fußstapfen von Daniel Bryan treten wird. Doch glaubt man kursierenden Gerüchten, wird der neue WWE-Schwergewichts-Champion Cesaro heißen. Am 29. Juni werden wir mehr wissen.