WWE: John Cena und The Miz die großen Sieger bei Battleground


John Cena und The Miz die großen Gewinner bei Battleground

John Cena hat beim mit Spannung erwarteten Main-Event Battleground seinen WWE World Heavyweight Titel in einem stark besetzten Fatal-4-Way erfolgreich verteidigen können. Den vakanten Intercontinental-Titel sicherte sich indes The Miz, der bei einem großen 20-Mann Battle Royal am Ende der Letzte im Ring war.

In Tampa im US-Bundesstaat Florida fand in der Nacht von Sonntag auf Montag die Battleground statt, bei dem es zu einem riesigen Fatal-4-Way-Match um den WWE-Titel kam. Dabei musste John Cena, der erst vor wenigen Wochen den Titel bei Money in the Bank gewinnen konnte, gleich gegen drei Superstars in den Ring steigen.

 

Neben dem Powerhouse Roman Reigns schickte die Authority mit Kane und Randy Orton gleich zwei Mitglieder in das mit Spannung erwartete Match, bei dem Cena nicht einmal hätte selbst gepinnt werden müssen, um den Titel wieder zu verlieren.

In einem packenden Fight, in dem Kane und Randy Orton wenig überraschend immer mal wieder gemeinsame Sache machten und es ständig hin und her ging, konnte sich am Ende aber John Cena durchsetzen. Doch es war ein hartes Stück Arbeit, bis Cena aber mit einem Attitude Adjustment gegen Orton auf Kane für die Entscheidung zu seinen Gunsten sorgte. Anschließend pinnte der alte und neue Champion die Big Red Machine Kane für drei und feierte seine erfolgreiche Titelverteidigung.

Cena behält WWE-Titel - The Miz Intercontinental-Champion

Ein weiteres Highlight beim Battleground war die 20-Mann Battle Royal um den Intercontinental-Titel. Schließlich musste ein neuer Träger des Gürtels gefunden werden, nachdem Wade „Bad News“ Barrett seinen Titel aufgrund einer bösen Schulterverletzung abgeben musste. Im 20-Mann-Aufgebot waren mit Cesaro, Dolph Ziggler, Alberto Del Rio, The Miz oder US-Champion Sheamus gleich einige heiße Favoriten auf dem Sieg im Ring, doch bekanntermaßen kann bei einer Battle Royal alles passieren. Denn es zählt, den Gegner über das oberste Ringseil aus dem Ring und auf den Boden zu befördern und als Letzter übrig zu bleiben.

Nach einer wilden Keilerei standen sich am Ende nur noch Ziggler und Sheamus gegenüber, wobei der Ire ordentlich aufdrehte. Nach einem heftigen Schlagabtausch und wahren Konterfestival eliminierte aber Ziggler Sheamus und ließ sich von den Fans schon als neuer Champion feiern. Doch dann tauchte plötzlich The Miz, der in der Zwischenzeit unter den Ringseilen herausgerollt war und sich eine Verschnaufpause gönnte, wieder im Ring auf und befördert Dolph Ziggler hinterrücks über das dritte Seil aus dem Ring und ist somit neuer WWE Intercontinental Champion.