WWE: Brock Lesnar neuer Champion nach SummerSlam 2014


Brock Lesnar besiegt John Cena beim SummerSlam 2014

Brock Lesnar hat beim SummerSlam 2014 John Cena auf einer unglaublich dominanten Art und Weise den Titel als WWE World Heavyweight Champion entrissen und verprügelte seinen Widersacher nach allen Regeln der Kunst. Zugleich setzte sich Seth Rollins im Staples Center von Los Angeles bei einem extrem chaotischen Lumberjack Match gegen Dean Ambrose durch.

Im Main Event des Abends kam es zum Titelmatch zwischen John Cena und Brock Lesnar. Dabei bekamen die Fans ein recht einseitiges und brutales Match geboten, in dem die „fleischgewordene Bestie“ seiner Ankündigung Taten folgen ließ.

 

Denn Lesnar versprach, dass er Cena den Titel entreißen und jede Menge Schmerzen zufügen würde. Und Lesnar hielt Wort! Gleich mit dem Läuten des Ringgongs stürmte zunächst John Cena auf den Herausforderer zu und deckte ihn mit einigen harten Schlägen ein. Lesnar schien es nichts auszumachen und ging dann auf den (Noch-)Champ los und verpasste ihm einen F-5 gefolgt von einer Reihe Released German Suplexe. Der Conquerer strahlte eine unfassbare Dominanz aus und wehrte alle Comeback-Versuche von John Cena mühelos ab. Stattdessen wusste der Champ weder ein noch aus und musste die nächste German Suplex-Serie einstecken.

Dabei spielte Brock Lesnar mit seinem Kontrahenten teilweise Katz und Maus und wartete genüsslich, bis sich dieser erholte, nur um ihn dann weiter zuzusetzen. Einen kurzen Hoffnungsschimmer für alle Cena-Fans gab es, als dieser den Attitude Adjustment durchbrachte und Lesnar zu pinnen versuchte. Doch dieser konnte sich schon bei Eins aus dem Cover befreien und hatte nur ein breites Grinsen im Gesicht. Danach kassierte Cena die nächste heftige Schlagserie inklusive Mounted Punching und zeigte weitere seiner insgesamt 16 German Suplexe, woraufhin der Ringrichter fragte, ob Cena überhaupt noch weitermachen wolle bzw. könne. Zum Abschluss ging Brock Lesnar noch einmal zum Mounted Punching über und ließ den F-5 zum Sieg folgen. Damit ist Lesnar neuer Heavyweight Champion der WWE!

Seth Rollins gewinnt Lumberjack Match gegen Ambrose

Ein weiteres Highlight von SummerSlam 2014 war zweifelsohne das Lumberjack Match zwischen Dean Ambrose und Seth Rollins. Dieses begann stilecht mit feinstem Brawling, bei dem die ehemaligen The Shield-Kameraden wild aufeinander einprügelten. Dabei brachen immer wieder Chaos und eine regelrechte Massenkeilerei aus, bei der auch die Lumberjacks außerhalb des Rings munter mitmischten. Als sich das Match zwischenzeitlich in die Zuschauerränge verlagerte, kam Kane zum Ring und forderte die Lumberjacks auf, Ambrose und Rollins zurück zum Ring zu befördern.

Als Dean Ambrose seine patentierte Clotheline und den Curb Stomp anbringen konnte, setzte er zum Cover an, wurde dabei aber von Kane behindert. Daraufhin stürmten alle Lumberjacks in den Ring und erneutes Chaos brach aus, in dem Seth Rollins jedoch die Übersicht behielt. Er schnappte sich den Money in the Bank-Koffer, schlich sich von hinten an Ambrose heran, streckte ihn mithilfe des Koffers nieder und sicherte sich den Sieg.

Zudem konnte sich Stephanie McMahon im Duell gegen Brie Bella durchsetzen. Nach dem erst die Miteigentümerin der WWE die Kontrolle übernahm, wendete sich im weiteren Match-Verlauf das Blatt zugunsten von Brie. Doch dann passierte das völlig Unerwartete: Triple H und Nikki Bella mischten sich ins Geschehen ein, wobei Nikki ihrer Zwillingsschwester in den Rücken fiel und diese niederschlug. Stephanie hatte danach wenig Mühe, den Kampf zu ihren Gunsten zu entscheiden.