Tennis: Videomagazin Tiebreak des DTB - mit Jens Gerlach, Carlo Thränhardt & Talenten

Tiebreak: Offizielles Videomagazin des DTB

Bildquelle: M4TV [CC BY-SA 0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)

Mit dem monatlich erscheinenden Videomagazin „Tiebreak“ kommen Tennis-Freunde voll auf ihre Kosten. In den Clips gibt es viele interessante News, Hintergrundberichte und Porträts aus der Welt des Tennissport. Angefangen vom Fed Cup und Davis Cup bis hin zu den Profis und Amateuren.

Wir präsentieren die erste Sendung, mit dabei der Fed-Cup-Trainer Jens Gerlach und ein Experteninterview mit Davis-Cup-Athletikcoach Carlo Thränhardt. Zudem zeigt ein exklusiver Blick in die Kulissen, wie es im DTB-Bundesstützpunkt Hannover aussieht. Mit Jens Gerlach hat der DTB einen bis dato nur Insidern bekannten als Nachfolger der Langzeit-Teamchefin Barbara Rittner aus dem Ärmel geschüttelt.

 

Eine gute Wahl, denn der 44-Jährige konnte mit den deutschen Tennis-Damen im Fed Cup für eine faustdicke Überraschung sorgen, als eine stark ersatzgeschwächte Mannschaft mit 3:2 beim Vorjahresfinalisten Weißrussland siegte. Und das ohne arrivierte Kräfte wie Angelique Kerber und Julia Görges oder auch Laura Siegemund, Carina Witthöft, Andrea Petkovic und Sabine Lisicki.

Im Videomagazin „Tiebreak“ wird Jens Gerlach genauer vorgestellt, wobei auch Einblicke in das Privatleben des Fed-Cup-Kapitäns gewährt werden. Dieser findet im Wintersport die perfekte Abwechslung zum Tennis-Alltag.

Experteninterview mit Thränhardt

Auch Carlo Thränhardt kommt zu Wort. Der einstige Weltklasse-Hochspringer betreut seit drei Jahren das deutsche Davis-Cup-Team als Athletik- und Mentaltrainer und war bereits zwischen 1993 bis 1996 für die Athletik und Fitness von Boris Becker verantwortlich.

 

 

In einem äußerst interessanten Interview spricht der 60-Jährige über die Bedeutung des Mentaltrainings im Tennis, wobei es auch für Hobbyspieler exklusive Tipps für den Umgang mit Drucksituationen gibt. Zudem verrät Thränhardt seine Stärken als Trainer und blickt auf das Davis-Cup-Viertelfinale voraus, in dem es die deutschen Herren Anfang April in Valencia mit Spanien zu tun bekommen.

Für die Nachwuchsspieler im DTB Bundesstützpunkt Hannover ist der Sprung ins Fed-Cup bzw. Davis-Cup-Team und natürlich auch eine Karriere als Profi das erklärte Ziel. Doch wie sieht es überhaupt im Bundesstützpunkt aus? Wie gestaltet sich der Alltag der besten deutschen Tennis-Talente? Die Antwort gibt es in der aktuellen Video-Ausgabe von „Tiebreak“.