Formel 1: Sebastian Vettel auch in Südkorea nicht zu stoppen


Sebastian Vettel siegt beim GP von Südkorea

Sebastian Vettel hält weiterhin klaren Kurs auf seine vierte Weltmeisterschaft in der Formel 1 in Serie. Der Heppenheimer entschied nun auch den Großen Preis von Südkorea in Yeongam für sich und gewann damit das vierte Rennen nacheinander. Für Vettel war es darüber hinaus der dritte Triumph in Südkorea in Folge, womit der Kurs in Yeongam langsam, aber sicher zu den Lieblingsstrecken des Red-Bull-Piloten gezählt werden darf.

Von der Pole Position beim GP von Südkorea ins Rennen gegangen ließ sich Vettel in Südkorea auch von zwei Safety-Car-Phasen und einem allgemein recht spektakulären Rennverlauf nicht aus dem Konzept bringen.

So fuhr Vettel letztlich mit mehr als vier Sekunden Vorsprung vor den beiden Lotus-Piloten Kimi Räikkönen und Romain Grosjean über die Ziellinie. Insgesamt war es für Vettel der 34. Grand-Prix-Sieg seiner noch immer jungen, aber dennoch schon legendären Karriere. Einen beachtlichen Erfolg erreichte als Vierter Nico Hülkenberg im Sauber, der sich in der Schlussphase mit einer hervorragenden Leistung gegen Lewis Hamilton, Fernando Alonso und Nico Rosberg behauptete.

Für den vierten Deutschen, Adrian Sutil im Force India, lief es hingegen nicht wirklich gut. Für den Gräfelfinger reichte es am Ende nur zu Rang 20, womit Sutil als Letzter ins Ziel kam, weil sein Teamkollege Paul di Resta nach 24 Runden ausgeschieden war wie auch Mark Webber im zweiten Red Bull in Runde 36 nach einer Kollision mit Sutil. Für Webber, der zuletzt in Singapur wegen eines Motorschadens kurz vor Schluss um WM-Punkte gebracht wurde, war es bereits das zweite vorzeitige Aus nacheinander.

Vettel fast schon Weltmeister der Formel 1

Wirft man einen Blick auf die Gesamtwertung, ist eine Vorentscheidung im Titelrennen trotz noch fünf ausstehender Rennen wohl schon gefallen. Sebastian Vettel liegt mit nun 272 Punkten stolze 77 Zähler vor seinem härtesten Verfolger Fernando Alonso, der auf 195 Punkte kommt.

Schon am nächsten Sonntag könnte Vettel zum vierten Mal in Folge Weltmeister in der Formel 1 sein, wenn ihm 23 Punkte mehr gelingen als Alonso, womit der Heppenheimer auch in Suzuka auf jeden Fall gewinnen müsste. De Chancen von Räikkönen (167 Punkte) und Hamilton (161), Vettel noch abzufangen, sind derweil nur noch theoretischer Natur.