Formel 1: Hamilton gewinnt in Monza vor Bottas - chancenloser Vettel Dritter


Hamilton feiert klaren Sieg in Monza - Vettel chancenlos

Bildquelle: By pedrik (Grand Prix of Italy 2015) [CC BY-SA 2.0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)

Im roten Monza strahlt es Silber: Beim Italien GP, dem Ferrari-Heimspiel in der Formel 1, feiert Mercedes einen Doppelsieg! Lewis Hamilton darf sich über einen souveränen Start-Ziel-Sieg freuen, hinter dem Briten landet Valteri Bottas auf dem 2. Rang. Ferrari war hingegen absolut chancenlos und mehr als der 3. Platz war für Sebastian Vettel auf dem Power-Kurs nicht möglich, der kurz vor Ende noch leicht in Gefahr riet. Dadurch hat der Deutsche auch erstmals die Führung in der WM-Wertung verloren.

Alles war für eine rote Ferrari-Party angerichtet und mehr als hunderttausend Fans auf den Tribünen hofften auf den ersten Sieg von Ferrari beim Heim-Rennen in Monza seit 2010. Doch wieder einmal wurden die Tifosi enttäuscht. Sebastian Vettel war gegen die beiden Silberpfeile absolut chancenlos und Lewis Hamilton erwies sich mal wieder als Party-Crasher.

Der 32-Jährige überquerte auf dem Vollgaskurs in der Nähe von Mailand die Ziellinie als Erster und siegte zum vierten Mal in den letzten sechs Jahren. Somit kommt es auch zum Führungswechsel in der WM-Wertung, die Hamilton nach 13 von 20 Rennen nun mit 238 Punkten und drei Zählern Vorsprung auf seinen ärgsten Widersacher Vettel zum ersten Mal in dieser Saison anführt. Dritter ist Bottas mit 197 Punkten.

Beim Start verteidigte Hamilton seine Führungsposition, während sich Vettel, der nur vom Startplatz sechs ins Rennen ging, vorerst keinen Boden gut machen konnte. Während Hamilton und Bottas in Front liegend eine schnelle Runde nach der anderen in den Asphalt brannten, konnte Vettel die Speed der beiden Mercedes-Piloten nicht mitgehen. In der 4. Runde überholte der 30-Jährige zwar erst Teamkollege Kimi Räikkönen und schnappte sich anschließend auch Esteban Ocon im Force India und Williams-Fahrer Lance Stroll, die am Samstag noch im Qualifying auftrumpften, doch mehr war für Vettel nicht drin. Ausgerechnet in Monza und vor den Augen von Ferrari-Konzernchef Sergio Marchionne waren die Silberpfeile einfach zu schnell, wobei es schon überraschte, dass die Ferraris dermaßen unterlegen waren. „Dummerweise hatten wir heute nicht die Geschwindigkeit, um an die beiden Führenden heranzukommen“, musste Vettel nach dem Rennen eingestehen.

Ricciardo & Verstappen mit starker Aufholjagd

Insgesamt bot der Italien GP wenig Spannung. Hamilton und Bottas fuhren vollkommen ungefährdet hintereinander her und auch Daniel Ricciardo im Red Bull, der in der Schlussphase extrem schnell unterwegs war, konnte die zuvor große Lücke auf Vettel nicht mehr schließen, durfte sich aber nach starker Aufholjagd über den 4. Platz freuen. Dahinter wurde Räikkönen im zweiten Ferrari Fünfter. Zudem gab es noch WM-Punkte für Ocon (6.), Stroll (7.), Felipe Massa (8./Williams), Sergio Perez (9./Force India) und Max Verstappen (10./Red Bull). Letzterer schlitzte sich bei einem Duell mit Massa den rechten Vorderreifen auf und kämpfte sich vom zwischenzeitlich letzten Platz noch in die Punkte. Die anderen deutschen Fahrer im Feld, Nico Hülkenberg (Renault) und Pascal Wehrlein (Sauber), wurden Dreizehnter und 16.

In zwei Wochen gastiert die Formel 1 in Singapur, wo es garantiert wieder richtig spannend wird. Schließlich zählt der enge Stadtkurs zu den Highlights der Saison, auf dem sich neben Mercedes und Ferrari auch Red Bull echte Siegchancen ausrechnen dürfen.

maxdome - Deutschlands größte Online-Videothek