Formel 1: Hamilton nach Start-Crah mit Vettel Weltmeister – Verstappen siegt in Mexiko


Neuer Formel-1-Weltmeister: Lewis Hamilton feiert seinen 4. Titel

Bildquelle: By pedrik [CC BY-SA 2.0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)

Lewis Hamilton hat sich erwartungsgemäß den WM-Titel in der Formel 1 gesichert. Dem Mercedes-Piloten reichte beim Großen Preis von Mexiko der 9. Platz, um sich die WM-Krone frühzeitig zu sichern, zumal sein Verfolger Sebastian Vettel nach einem Starunfall mit dem neuen Champion als Vierter die Ziellinie überquerte. Den Sieg schnappte sich indes Max Verstappen im Red Bull.

Auch wenn Lewis Hamilton natürlich nicht mit seiner schlechtesten Saisonplatzierung als Neunter den WM-Titel holen wollte, war der Brite am Ende überglücklich und ergriffen: „Ich danke Gott, meiner Familie und meinem Team!“ Der 32-Jährige ist zum vierten Mal Formel-1-Weltmeister geworden und zieht mit Titelrivale Sebastian Vettel gleich, der vor dem drittletzten Saisonrennen bereits einen mächtigen Rückstand von 66 Punkten auf Hamilton und somit nur noch theoretische Titelchancen hatte.

Auch Mercedes-Teamchef Toto Wolff war mit der Art und Weise, wie Hamilton zum Titel fuhr natürlich nicht glücklich: „Nicht das Rennen, was wir wollten. Aber wen kümmert das jetzt noch.“ Hamilton war hinter Vettel und Verstappen von Startplatz drei ins Rennen gegangen, doch beim turbulenten Start kam es zur Kollision. Verstappen und Vettel berührten sich in der zweite Kurve, während Hamilton versuchte, außen an beiden vorbeizuziehen. Vettel fuhr Hamilton aufs rechte Hinterrad und zerstörte sich dabei die Nase seines Boliden, während Hamilton mit einem Plattfuß aus dem Unfall ging. Beide mussten daraufhin an die Box und wurden bis ans Ende des Feldes zurückgeworfen. Max Verstappen kam ohne Schaden davon und fuhr problemlos dem Sieg entgegen.

Hamilton und Vettel mussten sich indes von hinten durch das Feld kämpfen, was dem deutschen Ferrari-Piloten deutlich besser glückte als Hamilton. Während Vettel immerhin noch bis auf den 4. Platz vorpreschte, hatte Hamilton überraschend größere Probleme – vor allem bei ersten Stint – bei seiner Aufholjagd und musste sich letztlich mit dem 9. Rang zufrieden geben. Bemerkenswert: Tagessieger Verstappen überrundete den Weltmeister! Aber dank des komfortablen Vorsprungs in der WM-Wertung war der Titel nie ernsthaft in Gefahr.

Vettel optimistisch „Es steckt noch so viel in uns“

Hinter Verstappen, der seinen zweiten Sieg dieser Formel 1 Saison feierte, landete Valtteri Bottas im zweiten Mercedes mit großem Abstand auf dem 2. Platz, während Vettels-Ferrarikollege Kimi Räikkönnen als Dritter das Podium vervollständigte.

Nach dem Rennen sagte ein geknickter Polesetter Vettel: „Ich muss den Fakt akzeptieren, dass es vorbei ist. Er hat den Titel, nicht ich. Das zählt.“ Dennoch hatte der Heppenheimer für all seine Fans eine Botschaft parat: „Es steckt noch so viel in uns. Wir werden die Saison zu Ende bringen, wie sie das Team verdient. Jetzt machen wir erstmal ein paar Tage frei und dann geht es weiter.“

maxdome - Deutschlands größte Online-Videothek