DKB Bundesliga: Gedeon Guardiola bleibt ein Löwe


Gedeon Guardiola bleibt bei den Rhein Neckar-Löwen

Kreisläufer Gedeon Guardiola wird den Rhein-Neckar Löwen auch in Zukunft treu bleiben. Der spanische Weltmeister hat seinen zum Saisonende auslaufenden Kontrakt mit den Badenern vorzeitig verlängert. Doch bei Löwen-Manager Thorsten Storm stehen noch viele weitere Vertragspoker auf dem Plan.

Die Rhein-Neckar Löwen haben eine Personalfrage geklärt: Gedeon Guardiola wird dem Handball-Bundesligisten noch weitere zwei Jahre treu bleiben. Der 29-Jährige, der im Januar mit Spanien im eigenen Land Weltmeister wurde, hat einen neuen, bis 30. Juni 2016 datierten Vertrag unterschrieben.Im Sommer wechselte der Rechtshänder vom SDC San Antonio zu den Löwen, mit denen er gleich in seiner ersten Saison den EHF-Cup gewinnen konnte.

Die Freude über den Verbleib des 1,99 Meter-Hünen ist groß. „Gedeon hat sich bei uns sehr schnell zu einem zentralen Spieler in unserem Deckungssystem entwickelt. Er ist ein harter Handball-Arbeiter, der sich immer voll in den Dienst der Mannschaft stellt. Er passt charakterlich sehr gut zu den Löwen, und als Spielertyp ist er eine gute Ergänzung zu Bjarte Myrhol", erklärte Löwen-Manager Thorsten Storm.

Somit haben die Mannheimer am Kreis für die kommende Saison Planungssicherheit. Denn neben Guardiola hat auch der Norweger Myrhol seinen Vertrag per Option bis Sommer 2015 verlängert. Zudem hat sich Mittelmann Andy Schmid bis 2016 an die Rhein-Neckar Löwen gebunden.

Guardiola nach Verlängerung überglücklich

Auch Guardiola ist glücklich über die Vertragsverlängerung und freut sich auf die weitere Zusammenarbeit mit den Badenern: „Es geht mir hier sehr gut. Ich fühle mich wohl. Die Kollegen und das Umfeld haben mir das Eingewöhnen sehr leicht gemacht. Die Stimmung im Team und die Voraussetzungen im Verein sind top. Ich bin wirklich stolz, weiter das Trikot der Rhein-Neckar Löwen zu tragen“, begründete der Weltmeister seine Entscheidung in der DKB Bundesliga zu bleiben und ergänzte: „Als ich hier nach Deutschland zum Handball spielen kam, war das wie ein Traum. Und ich möchte einfach, dass dieser Traum noch andauert.“

Manager Storm wird glücklich sein, dass die Vertragsverlängerungen von Guardiola und Myrhol perfekt sind. Doch viel Zeit zum Zurücklehnen hat er nicht, schließlich wartet noch jede Menge Arbeit. Denn gleich bei zehn Löwen-Spielern laufen die Verträge nach dieser Saison aus. So auch der von Kapitän und Nationalspieler Uwe Gensheimer, dessen Verbleib aber sehr fraglich ist. Immerhin haben mit dem THW Kiel und dem FC Barcelona gleich zwei absolute Spitzenteams ihr Interesse am 26-jährigen Linksaußen bekundet.