Transfergerüchte: VfL Wolfsburg an Ondrej Duda dran - Frankfurt buhlt um Weidenfeller


Wolfsburg an Duda dran - Frankfurt will Weidenfeller

Die Verantwortlichen von Eintracht Frankfurt wissen immer noch nicht Bescheid, ob Kevin Trapp die Hessen verlassen wird oder nicht. Bekanntlich steht der Frankfurter Keeper mit Paris St. Germain in Kontakt und könnte für 8 Millionen Euro nach Frankreich wechseln. Sollte dieser Transfer über die Bühne gehen, so wäre scheinbar Roman Weidenfeller ein Kandidat zwischen den Pfosten.

Beim VfL Wolfsburg soll man laut dem italienischen Transferexperten Gianluca Di Marzio scharf auf Ondrej Duda von Legia Warschau sein. Bisher schien es so, dass sich der Spielmacher mit Inter Mailand einig sei, aber der Klub aus der Serie A hat den Deckel noch nicht drauf gemacht.

 

Dies spielt den Wölfen in den Karten, sofern sie tatsächlich Interesse an einer Verpflichtung des 20-jährigen Mittelfeldakteurs haben. Ondrej Duda war lange Zeit das Ziel von Inter Mailand. Der Klub aus der Serie A war sich bereits weitestgehend mit Legia Warschau und dem slowakischen Nationalspieler einig, jedoch hat man es bisher verpasst, den letzten Schritt zu gehen.

Nun soll also der VfL Wolfsburg Interesse am offensiven Mittelfeldspieler haben, der bei Legia noch einen Vertrag bis Juni 2019 hat. Sein Marktwert liegt aktuell bei 3 Millionen Euro und er dürfte schätzungsweise zwischen 5-8 Millionen Euro zu haben sein.

Allerdings hat auch der AS Monaco seine Fühler nach Duda ausgestreckt, die ebenfalls Interesse am spielstarken Rechtsfuß haben sollen. Di Marzio bringt somit gleich zwei Klubs in Verbindung mit Ondrej Duda, der wohl von Legia Warschau nicht mehr zu halten sein dürfte.

Bei Eintracht Frankfurt geht die Posse um Kevin Trapp weiter. Der 24-jährige soll wohl höchste Priorität in den Transferplanungen von Paris St. Germain genießen. Sollte dieser Transfer am Ende eingetütet werden, so hätte man einen Plan B in der Schublade.

Weidenfeller Kandidat in Frankfurt?

Plan B besagt angeblich, dass Eintracht Frankfurt wohl an Roman Weidenfeller interessiert sei. Armin Veh hatte bereits gegenüber „Bild“ sich geäußert: „Wir haben einen Plan B. Sollte Kevin wechseln, sprechen wir mit dem Spieler“. Bei der Frankfurter Eintracht könnte er noch gut zwei Jahre spielen, ehe er an sein Karriereende denkt.

Aber nicht nur die Hessen sollen an Roman Weidenfeller dran sein, sondern angeblich auch der AC Florenz. Dort würde der Keeper von Borussia Dortmund auf Mario Gomez treffen, bei dem zwar nicht ganz klar ist, ob er die Fiorentina verlassen wird oder eben doch bleibt.

 

Bildquelle

Kroelleboelle [CC0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)

viagogo - Ihr Ticket-Marktplatz