Transfergerüchte: Schlägt der VfB Stuttgart mit Last-Minute-Transfer?


VfB stuttgart denkt an Medeiros

Bildquelle: By RudolfSimon (Own work) [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)

Bundesligaaufsteiger VfB Stuttgart sucht scheinbar noch immer nach einem weiteren Rechtsaußen. Mittlerweile wurden einige Spieler im „Ländle“ gehandelt, vor allem von den zahlreichen Medien. Bekanntlich ist das Transferfenster nur noch bis Donnerstag um 18 Uhr geöffnet. Bis dahin muss der VfB Stuttgart handeln, sofern man tatsächlich noch auf dem Transfermarkt zuschlagen möchte.

Bei der Sichtung nach potenziellen Verstärkungen bringt die portugiesische „Super Sporting“ den Namen Iuri Medeiros ins Spiel. Der 23-jährige Portugiese steht aber womöglich nicht nur beim VfB Stuttgart auf dem Wunschzettel, sondern auch beim Ligakonkurrenten aus Wolfsburg. Die portugiesischen Medien berichten allerdings von verschiedenen Forderungen, die sein Klub angeblich aufruft.

 

Laut „Super Sporting“ wären es demnach 15 Millionen Euro, die der Transfer zum VfB Stuttgart wohl veranschlagen würde, während „Ojogo“ von rund 8 Millionen Euro aufruft. Allerdings spielt hier noch ein mögliches Leihangebot eine Rolle. Hierbei ist die Rede von 1,5 Millionen Euro Leihgebühr, die ein potenzieller Abnehmer aufbringen müsste. Verankert ist allerdings auch eine Kaufoption von rund 45 Millionen Euro, welche aber scheinbar verhandelbar ist.

Diskrepanzen in Bezug auf die tatsächliche Ablöseforderung von Sporting Lissabon sind also auf dem ersten Blick deutlich zu erkennen. Beim VfL Wolfsburg geisterte also auch der Name Iuri Medeiros durch die Volkswagen Arena, allerdings bestätigte der Sportdirektor der Wölfe das Interesse des VfL Wolfsburg nicht öffentlich: „Iuri Medeiros ist uns bekannt. Ich will jetzt aber nicht jeden Namen kommentieren.“

Ob Sporting Lissabon den jungen U21-Nationalspieler leihweise abgibt, ist allerdings auch nicht ganz klar. Man hört zwar immer wieder, dass man ihn verkaufen würde, aber von einem Leihgeschäft ist eher weniger zu hören. Bei Lissabon hat Iuri Medeiros einen bärenstarken Konkurrenten vor sich, an dem er nur schwer vorbeikommen wird. Gelson Martins ist als Rechtsaußen gesetzt, während Medeiros lediglich die Jokerrolle bleibt.

Auch Wolfsburg an Medeiros interessiert

In der vergangenen Saison wurde der Flügelstürmer, der auch auf der linken Außenbahn und im offensiven Mittelfeld wirbeln kann, an Boavista Porto verliehen. Dort gehörte fand er sich regelmäßig in der Stammelf wieder und kam so auf 24 Einsätze für Porto. Insgesamt traf er dabei auch noch 7 Mal und bereitete 9 weitere Treffer vor. Seine Ausbeute kann sich also durchaus sehen lassen und für den VfB Stuttgart wäre Medeiros eine absolute Verstärkung.

In dieser Saison stand der Rechtsfuß bisher lediglich 28 Minuten für Sporting Lissabon auf dem Platz, aber dabei gelang ihm eine Torvorlage. Ein sehr interessanter Spieler, der abschlussstark ist, dribbeln kann und eine herausragende Schusstechnik besitzt. Es dürfte spannend sein, ob sich bis morgen noch etwas tut beim VfB Stuttgart oder ob sich der VfL Wolfsburg die Dienste des Offensivakteurs sichert.