Transfergerüchte: BVB an Benitez interessiert - VfB Stuttgart an Kevin Kuranyi dran?


BVB an Benitez dran - Kuranyi zurück zum VfB Stuttgart?

Plant der VfB Stuttgart die Rückholaktion von Kevin Kuranyi? Bereits im Mai äußerte der ehemalige deutsche Nationalspieler seinen Wunsch, irgendwann wieder in der Bundesliga spielen zu wollen. Gestern dachte der 32-jährige Stürmer erneut laut nach und untermauerte seinen Wunsch, wieder in Deutschland spielen zu wollen.

Im Sommer 2010 suchte Kevin Kuranyi eine neue Herausforderung und fand sie in Russland. Genauer gesagt spielt er aktuell noch für Dinamo Moskau, mit dem er momentan um den Einzug Play-offs in die Europa League spielt.

 

In Moskau mögen sie den Deutschen mit brasilianischen Wurzeln sehr und seine Trefferquote kann sich durchaus sehen lassen. 41 Tore in 112 Spielen sprechen eine deutliche Sprache und er spielt sicherlich noch auf einem guten Level, um auch in der Bundesliga bestehen zu können. Schalke 04 verließ er 2010 ablösefrei, um sein Glück im Ausland zu finden – kommt nun also die Rückkehr?

Viel Zeit ist vergangen als Kevin Kuranyi aus der deutschen Nationalmannschaft verbannt wurde. Er entwickelte sich weiter, sammelte neue Erfahrungen und liebäugelt nun mit der Rückkehr nach Deutschland. Den VfB Stuttgart hat er noch immer im Herzen und das wissen auch die Verantwortlichen des Bundesliga-Klubs.

Gut möglich, dass Kuranyi bereits in der Winterpause Dinamo Moskau verlassen könnte. In der russischen Hauptstadt würde man ihm keine Probleme bereiten, falls ihr Mittelstürmer den Klub vorzeitig verlassen möchte. In Stuttgart müsste Kuranyi allerdings Abstriche machen, denn während er in Moskau angeblich 5,7 Millionen Euro im Jahr verdienen soll, weiß man bei den Schwaben, dass man ihm dieses Gehalt auf keinen Fall zusichern kann.

Der ehemalige Nationalspieler wäre wohl bereit, auf einen großen Teil seines aktuellen Gehalts zu verzichten. Kuranyi möchte in den kommenden Monaten über seine sportliche Zukunft Gedanken machen und dann eine Entscheidung treffen. Für die Schwaben wäre es ein Glücksfall, wenn sie ihren einstigen Publikumsliebling zurückholen könnten, denn hier schätzt man ihn noch immer sehr.

BVB, Bremen und M´gladbach buhlen angeblich um Benitez

Kevin Kuranyi hat sich noch nicht entschieden, ob und wann er in die Bundesliga zurückkehrt. Dafür ist ein neues Gesicht im Anflug auf Deutschland. Jorge Benitez dürften deutsche Fans kaum ein Begriff sein. Der Paraguayer wird gleich mit drei Vereinen in Verbindung gebracht. So berichtet die spanische Sportzeitung „AS“, dass Borussia Dortmund Interesse am 21-jährigen Stürmer haben soll.

Viel ist nicht über den Paraguayer bekannt, allerdings soll er in 22 Spielen 17 Tore für seinen aktuellen Verein Club Guarin erzielt haben. Im Gespräch sind drei Millionen Euro. Angeblich befindet er sich schon auf dem Weg nach Deutschland, wo er sich dem obligatorischen Medizincheck stellt. Aber nicht nur Borussia Dortmund soll Interesse am jungen Angreifer aus Paraguay haben, sondern auch Werder Bremen und Borussia Mönchengladbach buhlen angeblich um Jorge Benitez. Für welchen Klub wird sich der 22-jährige Stürmer am Ende entscheiden? Vielleicht sind wir in einigen Stunden schlauer!