Transfergerüchte: VfB Stuttgart pokert mit um Kerem Demirbay und Niclas Füllkrug


Stuttgart an Demirbay und Füllkrug dran

Der VfB Stuttgart musste bekanntlich den Gang in die 2. Liga antreten. Der sofortige Wiederaufstieg ist Pflicht. Daran führt kein Weg vorbei. Da sind sich Fans und Klub einig. Um den Aufstieg in die Bundesliga zu schaffen, benötigt der Verein dringend neue Spieler, da Kostic auf dem Wunschzettel vieler Vereine aus Europa und Deutschland steht und andere Spieler den VfB bereits verlassen haben.

Einige Spieler sind schon weg, wie Timo Werner zum Beispiel, der bei Aufsteiger RB Leipzig unterschrieben hat. Aber auch Antonio Rüdiger, der bereits im August 2015 an den AS Rom verliehen wurde, wurde von der Roma fest verpflichtet. Zeit, um sich auf dem Transfermarkt umzuschauen.

So sollen gleich zwei Spieler auf dem Zettel der Schwaben stehen, an denen man interessiert ist. Kerem Demirbay wird aktuell von der „BILD“ mit dem VfB Stuttgart in Verbindung gebracht. Der 23-jährige steht bekanntlich noch beim Hamburger SV unter Vertrag. Am Mittelfeldmotor soll auch der 1. FC Köln und die TSG 1899 Hoffenheim interessiert sein.

Für beide Vereine spricht, dass sie in der Bundesliga spielen. Der Wechsel zu den Kraichgauern wurde schon als nahezu perfekt gemeldet. Mit dem Spieler war man sich in Hoffenheim bereits angeblich einig. Nun funken die Stuttgarter also dazwischen. Für sie spricht einiges im Buhlen um den kreativen Linksfuß aus Herten, denn der Hamburger SV ist heiß auf Filip Kostic, den sie momentan für 14 Millionen Euro aus Stuttgart loseisen möchten.

Bisher konnte man sich aber nicht einigen, sodass die Verhandlungen um Kostic fortgeführt werden. Nun könnte alles eine andere Wendung nehmen, denn Demirbay hat in Hoffenheim noch nicht unterschrieben und der VfB Stuttgart will den Mittelfeldspieler gerne haben. Der HSV plant derzeitig, 12 Millionen Euro plus Demirbay ins Schwaben Ländle zu transferieren, um so an Kostic zu kommen.

Niclas Füllkrug doch nicht nach Hannover?

Es muss abgewartet werden, ob sich die Stuttgarter auf diesen Deal einlassen. Fraglich ist auch, ob Kerem Demirbay noch eine Saison in der 2. Liga spielen möchte, nachdem er gerade erst von seiner Leihe aus Düsseldorf zum HSV zurückkehrte.

Ein wenig anders könnte es im Fall von Niclas Füllkrug aussehen. Auch hier sollen die Stuttgarter Interesse an einem Transfer des Mittelstürmers haben. Die „Bild“ bringt abermals die Schwaben ins Spiel. Neben dem VfB Stuttgart buhlt Hannover 96 stark um den 23-jährigen, der bekanntlich in Hannover geboren wurde und selbst auch gerne zurück in seine Heimat wechseln möchte.

Noch ist nichts entschieden, da der 1. FC Nürnberg das bisherige Angebot von 96 nicht angenommen hat. Grätscht der VfB Stuttgart hier also auch rein oder bleibt es dabei, dass man am Wochenende wahrscheinlich den Transfer zu Hannover 96 als perfekt vermelden wird?

 

Bildquelle

By Kathi Rudminat [CC BY-SA 2.0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)

maxdome - Deutschlands größte Online-Videothek