Transfergerüchte: Stuttgart nimmt Douglas ins Visier - Leverkusen will Tielemans


Leverkusen will Tielemans - Stuttgart an Douglas dran

Der VfB Stuttgart ist weiterhin auf der Suche nach Verstärkungen für die Rückrunde in der Bundesliga. Nun haben russische Medien einen Innenverteidiger ausgemacht, an dem die Schwaben starkes Interesse haben sollen. Douglas, nicht zu verwechseln mit Douglas Costa vom FC Bayern München.

Bayer Leverkusen soll indes die Fühler nach Youri Tielemans ausgestreckt haben. Der 18-jährige Belgier steht aber auch bei anderen Klubs aus Europa und der Bundesliga auf dem Zettel. Ganz billig dürfte ein Transfer nicht werden, denn sein Arbeitspapier beim RSC Anderlecht läuft noch bis 2020.

 

Der U21-Nationalspieler Belgiens sieht sich in der kommenden Saison bei einem Klub, der in der Champions League vertreten sein wird. Als 5. Der Bundesliga hat Bayer Leverkusen demnach gute Chancen, zumindest dieses Ziel zu erreichen.

Neben Bayer Leverkusen sollen aber auch drei weitere Vereine aus Deutschland Interesse an einer Verpflichtung des 18-jährigen Supertalents haben. Darunter der VfL Wolfsburg, Borussia Mönchengladbach und die TSG Hoffenheim.

Die Hoffenheimer dürften jedoch so gut wie keine Chance auf einen Transfer von Tielemans haben, denn sie spielen aktuell gegen den Abstieg. Als Tabellenletzter dürften sie die Ansprüche des Innenverteidigers nicht erfüllen. So oder so müssen sich die Bundesligavereine auf ein hartes Wettbieten einstellen, denn namhafte Konkurrenz aus dem Ausland haben es ebenfalls auf Youri Tielemans abgesehen.

Zum illustren Kreis gehört der FC Arsenal, Atletico Madrid, Paris St. Germain und der große FC Barcelona. Es muss schon mit dem Teufel zugehen, wenn Bayer Leverkusen oder eines der anderen Klubs aus der Bundesliga Youri Tielemans von einem Transfer überzeugen können.

VfB Stuttgart mit Konkurrenz im Werben um Douglas

Beim VfB Stuttgart sieht die Situation etwas anders aus. Auch sie benötigen einen starken Innenverteidiger, der dem Klub sofort weiterhelfen kann. Ins Visier soll demnach Douglas von Dnipro Dnipropetrovsk geraten sein. Russische Medien berichten über das angebliche Interesse am 25-jährigen Brasilianer, der bei den Ukrainern noch einen Vertrag bis Ende 2017 hat. 5,5 Millionen Euro Marktwert dürfte zudem nicht wenig sein für die Schwaben, denn die Ablösesumme fällt garantiert höher aus.

Möglich wäre ein Leihgeschäft mit anschließender Kaufoption. Alles andere wäre sicherlich nicht denkbar. In der Europa League kam er in dieser Saison bereits 5 Mal zum Einsatz und zeigte, wie auch in der heimischen Premier Liga in 13 Spielen eine solide Leistung.

Neben dem VfB Stuttgart soll auch Besiktas Istanbul am 25-jährigen Rechtsfuß interessiert sein. Es bleibt also abzuwarten, ob sich Douglas für die Bundesliga oder für die türkische Süper Lig entscheiden wird.

 

Bildquelle

By Ultraslansi (Own work) [CC BY-SA 4.0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)