Transfergerüchte: Stuttgart mit Kostic einig - Bor. Mönchengladbach will Mitrovic


Stuttgart holt Kostic - Gladbach will Mitrovic

Der VfB Stuttgart hat einen Ersatz für den abgewanderten Ibrahima Traore gefunden. Man konnte sich endlich mit dem FC Groningen auf eine Ablöse für den 21- jährigen Filip Kostic einigen – 5 Millionen Euro stehen im Raum, wie die „Bild“ berichtet.

Seit Wochen dauerten die Verhandlungen zwischen den Schwaben und den Niederländern an, wobei es zwischenzeitlich auch aussah, als wenn eine Einigung nicht erzielt werden könne. Nun aber die Wende, sodass Kostic zum Medizincheck erwartet wird.

 

Für den VfB Stuttgart ist es der Königstransfer in diesem Sommer! Zugleich ist es der teuerste Transfer seit 2009, als Zdravko Kuzmanovic für 8 Millionen Euro aus Florenz losgeeist werden konnte. Aber wer ist Filip Kostic? In der niederländischen Eredivisie erzielte der flinke Linksaußen 12 Tore und bereitete zudem noch 8 Treffer vor.

Außerdem ist er aktueller serbischer U21-Nationalspieler. Sein Marktwert liegt bei 2,5 Millionen Euro. Der Linksfuß soll das Erbe von Ibrahima Traore bei den Schwaben antreten und für einige Tore sorgen. Stuttgart suchte lange Zeit nach einem Ersatz für Traore, der zu Borussia Mönchengladbach ablösefrei abwanderte. Nun hat Fredi Bobic also Nägel mit Köpfen gemacht und kann zudem auch den Verbleib von Antonio Rüdiger vermelden.

Wir berichteten bereits über das Interesse vom AS Monaco, die nun angeblich 15 Millionen Euro für den 21-jährigen Innenverteidiger geboten haben sollen. Rüdiger wird nicht abgegeben, sondern soll beim VfB Stuttgart weiterhin für Furore sorgen. Fredi Bobic würde nach eigenen Aussagen hin, den Spieler auch nicht für 20 oder gar 25 Millionen Euro ziehen lassen.

Zuletzt kamen immer wieder neue Transfergerüchte auf, wonach auch der FC Bayern München Interesse am deutschen Nationalspieler haben soll. Rüdiger selbst will beim VfB Stuttgart bleiben, wo er noch einen Vertrag bis 2017 besitzt.

Borussia Mönchengladbach buhlt um Mitrovic

Bei Borussia Mönchengladbach sucht man derweil noch nach einem weiteren Stürmer. Zwar kam Ibrahima Traore vom Ligakonkurrenten VfB Stuttgart, aber man habe angeblich ein Auge auf Aleksandar Mitrovic geworfen. Der 19-jährige Serbe, der zudem auch aktueller Nationalspieler Serbiens ist, steht beim RSC Anderlecht bis 2018 unter Vertrag. Bei einem Marktwert von 7,5 Millionen Euro müsste Max Eberl tief in die Tasche greifen, wenn man den Stürmer loseisen möchte.

In 41 Partien, die er für die Belgier absolvierte, kommt der 1,89m große Serbe auf 18 Tore und 7 Vorlagen. Keine schlechte Quote für das serbische Talent. Die Verantwortlichen von Borussia Mönchengladbach sind von Aleksandar Mitrovic sehr angetan und möchten ihn unbedingt verpflichten.

Sollte der Transfer realisiert werden, dann stünde Mitrovic in direkter Konkurrenz zu Max Kruse und Thorgan Hazard, der vom FC Chelsea für 1,5 Millionen Euro ausgeliehen wurde. Trainer Lucien Favre hätte erneut eine schlagkräftige Truppe zur Verfügung, mit der er erneut Anlauf auf die Qualifikation zur Europa League nehmen könnte.