Transfergerüchte: Verliert Bayern Robben? - Shaqiri auf dem Sprung zu Inter Mailand?


Transfergrüchte um Robben und Shaqiri

Manchester United ist weiterhin auf der Suche nach namhaften Verstärkungen für die neue Saison. Gerade erst im Sommer konnte Trainer Louis van Gaal 250 Millionen Euro in die Hand nehmen, um den Kader zu verstärken. Nun soll es der Niederländer auf Arjen Robben abgesehen haben, den er bekanntlich bestens kennt.

Derweil befindet sich Xherdan Shaqiri nicht nur beim FC Liverpool auf dem Wunschzettel, sondern auch bei Inter Mailand. Der Schweizer wird seit Längerem mit verschiedenen europäischen Top-Klubs in Verbindung gebracht.

 

Die Transfergerüchte um den 23-jährigen reißen nicht ab. Nachdem bereits Juventus Turin ein Auge auf den Schweizer Rechtsaußen geworfen hat, nimmt ihn nun auch noch Inter Mailand ins Visier. Der Linksfuß ist bekanntlich unzufrieden mit seiner Jokerrolle und möchte den FC Bayern München so schnell es geht verlassen.

In der Serie A liegen die Nerazzuri nur auf einem enttäuschenden elften Platz. Verstärkungen werden dringend benötigt, wenn man in der kommenden Saison zumindest an der Europa League teilnehmen möchte. Nachdem der Wechsel von Weltmeister Lukas Podolski scheinbar unter Dach und Fach gebracht wurde, wollen die Italiener noch einmal nachlegen und Shaqiri angeblich für 12 Millionen Euro verpflichten.

Der FC Everton und Liverpool sind sogar bereit, 15 Millionen Euro auf den Tisch zu legen! Xherdan Shaqiri hat die Qual der Wahl und kann sich aussuchen, zu welchem Verein er wechseln wird. Fakt ist, dass der Kraftwürfel regelmäßig zum Einsatz kommen muss, um seinen Stammplatz in der Schweizer Nationalmannschaft nicht zu gefährden.

Manchester United heiß auf Arjen Robben

Ein sehr wildes Gerücht schwappt von der britischen Insel zu uns in die Bundesliga. Demnach möchte Louis van Gaal seinen Landsmann Arjen Robben zu Manchester United locken. Der 30-jährige Rechtsaußen dürfte aber nur schwer davon zu begeistern sein, die Säbener Straße zu verlassen. Der niederländische Nationalspieler hat beim deutschen Rekordmeister noch einen Vertrag bis Juni 2017 und soll nach dem Willen von Karl-Heinz Rummenigge gehen, dann soll das Arbeitspapier des Niederländers bis 2018 verlängert werden.

Die Chancen für eine vorzeitige Vertragsverlängerung stehen nicht schlecht, denn Arjen Robben betonte in der jüngsten Vergangenheit immer wieder, dass er sich in München pudelwohl fühlt und keinerlei Wechselgedanken hegt. Daran wird sicherlich auch nicht das Interesse von Manchester United etwas ändern können!