Transfergerüchte: Baumgartliner vor Bayer-Abschied - Sidney Sam nach Bochum?


Julian Baumgartling: Atalanta Bergamo will Bayer-Reservist

Bildquelle: By Ailura (Own work) [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)

Bei Bayer Leverkusen und dem FC Schalke stehen zwei Bankdrücker vor dem Absprung. Während Julian Baumgartlinger die Werkself Richtung Italien in die Serie A verabschieden könnte, haben die Königsblauen neue Hoffnungen geschöpft, endlich einen Abnehmer für 'Problemfall' Sidney Sam gefunden zu haben. Beim Zweitligisten VfL Bochum imponierte der Flügelflitzer im Probetraining.

Erst vor einem Jahr wechselte Julian Baumgartlinger für 4 Millionen Euro innerhalb der Bundesliga vom FSV Mainz 05 zu Bayer Leverkusen. Doch bei den Rheinländern konnte sich der Mittelfeldspieler nicht durchsetzen. Zwar verbuchte der 29-Jährige zwischenzeitlich unter Tayfun Korkut mehr Spielzeit, aber unter Neu-Trainer Heiko Herrlich dürfte es Baumgartlinger wieder deutlich schwerer haben.

Die Situation des österreichischen Nationalspielers scheint Atalanta Bergamo sehr genau zu verfolgen, die offenbar starkes Interesse an einer Verpflichtung haben.

Laut „Sky Italia“ sollen die Lombarden auch schon Kontakt zu Bayer-Sportdirektor Rudi Völler aufgenommen haben, um die Bereitschaft des Werksklubs hinsichtlich eines Verkaufs auszuloten. Atalanta Bergamo schickte darüber hianus Scouts zum kürzlich ausgetragenen Testspiel von Leverkusen gegen Celta Vigo (3:3), um Baumgartlinger unter die Lupe zu nehmen, doch der Mittelfeldmotor kam gar nicht erst zum Einsatz. Dem Interesse der Norditaliener tut das aber keinen Abbruch. In Leverkusen hat Baumgartlinger noch einen langfristigen Vertrag bis 2020, doch bei einem angemessenen Angebot würde man ihm wohl keine Steine in den Weg legen. Zumal Bayer 04 im Mittelfeldzentrum mit Lars Bender und Rückkehrer Dominik Kohr gut bestückt ist. Zudem könnte auch noch Sven Bender im defensiven Mittelfeld aushelfen.

FC Schalke: Sam überzeugt im Probetraining bei Bochum

Der FC Schalke 04 macht sich derweil Hoffnung, Sidney Sam von der Gehaltsliste streichen zu können. Der 29-Jährige absolvierte beim VfL Bochum einen Probetraining, wo er einen bleibenden Eindruck bei Trainer Ismail Atalan hinterlassen konnte. „Man sieht sofort, was Sidney für eine Klasse mitbringt, er belebt unser Training. Klar, dass ich ihn gerne behalten würde“, schwärmte Atalan über die Leistungen des früheren Nationalspielers.

Sam hat wohl auch unter dem neuen Schalke-Coach Domenico Tedesco keine Perspektive bei den Knappen. Doch das Gehalt könnte sich als Problemfall erweisen, denn Sidney Sam kassiert pro Jahr vier Millionen Euro. Der VfL Bochum kann ihm diese Summe wohl kaum bieten. Sollte der Flügelspieler zu Gehaltseinbußen nicht bereit sein, müsste Schalke Sam wohl eine Abfindung zahlen, um ihn freistellen zu können.