Transfergerüchte: Mario Rui auf dem Weg zu Hoffenheim - Julian Weigl nach Paris?


Neuzugang für Hoffenheim? - Weigl auf dem Weg nach Paris?

Dortmunds Star-Truppe hat es längst in den Fokus europäischer Top-Klubs geschafft. Jeden Tag gibt es neue Wasserstandsmeldungen bzgl. Aubameyang und Co. Neu ist jedoch das internationale Interesse an Julian Weigl, der seinen Marktwert in den letzten 12 Monaten versechsfachen konnte.

Aktuell beträgt dieser nämlich 12 Millionen Euro, die durch konstant gute Leistungen hochgetrieben wurde. Für die zahlungskräftigen Vereine dürfte es kein Problem sein, etwaige Forderungen des BVB zu erfüllen, sofern man über einen Verkauf nachdenken sollte. Aber auch bei der TSG Hoffenheim macht man sich Gedanken um den Kader.

 

Pünktlich zur Sommerpause brodelt die Gerüchteküche! Im Fokus des Kraichgauers Interesse soll dabei Mario Rui stehen. Der 24-jährige Portugiese wird von Gianluca Di Marzio mit dem Bundesligisten in Verbindung gebracht. Unter Trainer Marco Giampaolo konnte er in dieser Saison beim FC Empoli zeigen, was er drauf hat.

Der Linksverteidiger absolvierte satte 36 Partien in der Serie A und hielt den Laden in der Abwehr zusammen. Ein starker 10. Platz war die Folge. Damit erreichte das Team zwar keinen internationalen Platz, aber immerhin hatte man auch nichts mit dem Abstiegskampf am Hut.

Mario Rui soll aber nicht nur das Interesse der TSG Hoffenheim geweckt haben, sondern auch von zahlreichen anderen europäischen Klubs, die sich in der Defensive verstärken möchten. Mit einem Marktwert in Höhe von 6 Millionen Euro dürfte der Linksfuß, er auch im linken Mittelfeld zum Einsatz kommen kann, nicht gerade günstig zu haben sein. Sein Vertrag läuft noch drei Jahre, sodass der FC Empoli sicherlich eine stattliche Ablösesumme fordern dürfte!

Paris St. Germain jagt Julian Weigl vom BVB!

Bei Borussia Dortmund geht es nicht nur darum, die vergangene Saison zu toppen, sondern sich in der Champions League zu beweisen. Dafür benötigt man normalerweise Personal, welches sich im Optimalfall auch mit dem Klub identifizieren kann. Nun ist es so, dass halb Europa die Stars Aubameyang, Mkhitaryan und Gündogan jagt. Der Kapitän ist bereits für 38 Millionen Euro von Bord gegangen und wird beim FC Bayern München ein neues Kapitel in seiner Karriere aufschlagen.

Neuzugänge konnte man bereits unter Dach und Fach bringen und trotzdem muss man die Augen offen halten, was die Konkurrenz plant. So auch im Fall von Julian Weigl, der nun mit Paris St. Germain in Verbindung gebracht wird. Laut französischen Zeitungsberichten soll der Scheich-Klub nämlich an einer Verpflichtung des 20-jährigen Talents haben, der bei Borussia Dortmund noch einen Vertrag bis Ende Juni 2019 besitzt.

Für kleines Geld ist der Youngster sicherlich nicht zu haben und dafür wird Watzke mit Sicherheit sorgen. 12 Millionen Euro beträgt der Marktwert des Mittelfeldspielers, der in dieser Saison zu 30 Einsätzen in der Bundesliga kam. Sollte Paris St. Germain allerdings ernst machen, dann werden die Schwarz-Gelben bei einem entsprechenden Angebot ins Wanken kommen.

 

Bildquelle

By El Mostrito [CC BY-SA 2.0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)