Transfergerüchte: Hoffenheim forciert Masuaku - Colak zur Probe in Darmstadt


TSG 1899 Hoffenheim denkt an Masuaku - Colak auf dem Weg zu Darmstadt 98?

Die TSG 1899 Hoffenheim steht heute ganz besonders im Fokus der Presse. Denn mit Eduardo Vargas steht ein Spieler im Fokus, der die Kraichgauer demnächst verlassen könnte. Auf der anderen Seite zeigt man angebliches Interesse an einem Franzosen, der bei Olympiakos Piräus unter Vertrag steht.

Bundesliga-Konkurrent SV Darmstadt 98 hat sich derweil Antonio Colak zum Probetraining eingeladen. Der Kroate, der noch bis 2017 bei den Hoffenheimern unter Vertrag steht, wird nun explizit unter Beobachtung stehen. Man möchte sich ein Bild vom Stürmer machen, der wohl den abgewanderten Sandro Wagner (Wechsel zur TSG) nicht gänzlich ersetzen werden kann.

 

Trotzdem benötigen die Darmstädter einen adäquaten Ersatz für Sandro Wagner, der mit seinen 14 Toren in 32 Spielen maßgeblichen Anteil daran hatte, dass sein Ex-Klub nicht absteigen musste. Der 22-jährige Colak kam in der vergangenen Saison nicht an Uth und Karamic nicht vorbei, sodass man ihn im August letztes Jahr an den 1. FC Kaiserslautern verlieh.

Dort kam der Mittelstürmer zu 22 Einsätzen, in denen er 5 Mal traf. Zwei Torvorlagen gingen zudem auch noch auf seine Kappe. Trotzdem konnte er in Kaiserslautern nicht auf ganzer Linie überzeugen, sodass man eine andere Lösung für den jungen Kroaten in Betracht ziehen muss. Rund 500.000 Euro beträgt sein Marktwert, sodass Antonio Colak für eine vergleichsweise geringe Ablösesumme wechseln könnte.

Lyon buhlt ebenfalls um Masuaku

Die TSG 1899 Hoffenheim beschäftigt sich aber nicht nur mit Colak, sondern zielt auch darauf ab, neue Spieler verpflichten zu wollen. So soll man angeblich Interesse an einer Verpflichtung von Arthur Masuaku haben, der aktuell bei Olympiakos Piräus spielt. Der 22-jährige Franzose darf die Griechen angeblich für rund 7 Millionen Euro verlassen.

Der Linksverteidiger wird vom französischen Blatt „L´Équipe“ mit den Kraichgauern in Verbindung gebracht. Masuaku wäre bereit, Olympiakos Piräus zu verlassen, favorisiert aber nach Angaben des Blatts eine Rückkehr nach Frankreich in die Ligue 1. Demnach gibt es anscheinend auch einen weiteren Interessenten für den Linksfuß, der auch im linken Mittelfeld einsetzbar wäre. Olympique Lyon soll wohl bereit sein, ein Angebot für den ehemaligen U19-Nationalspieler abzugeben.

In der Bundesliga kennt man den jungen Mann vielleicht noch, denn in der Champions League trat er letzte Saison mit seinem Klub auf den FC Bayern München. Beide Spiele verloren die Griechen, wobei Masuaku auch auf dem Platz stand.

Eduardo Vargas vor Absprung in Hoffenheim?

Neben dem vermeintlichen Abgang von Colak könnte auch Eduardo Vargas den Klub verlassen. Der 26-jährige Chilene wird derzeitig mit einigen Vereinen aus Europa in Verbindung gebracht. So soll der FC Sevilla, Inter Mailand, aber auch der FC Bologna aus der Serie A Interesse am Mittelstürmer haben. Zwei weitere Klubs aus Mexiko haben ebenfalls ihr Interesse am chilenischen Nationalspieler bekundet.

Vargas hat bei der TSG Hoffenheim allerdings noch einen Vertrag bis 2019 und dürfte nicht gerade günstig zu haben sein. Rund 5,5 Millionen Euro beträgt sein Marktwert.

 

Bildquelle

By Thomas Hilmes / http://www.der-betze-brennt.de (Thomas Hilmes / http://www.der-betze-brennt.de) [CC BY-SA 4.0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)

maxdome - Deutschlands größte Online-Videothek