Transfergerüchte: Schalke heiß auf Mammana - Bundesliga-Duo möchte Hamad


Schalke 04 heiß auf Mammana - Duo will Hamad

Das Trainerchaos hat beim FC Schalke 04 endlich ein Ende. Nun kann es an die Kaderplanung gehen und da ist bisher nicht wirklich viel passiert. Zahlreiche Transfergerüchte machen die Runde, aber einen richtigen Kracher konnte man noch nicht eintüten. Vielleicht ändert sich das auch ganz schnell, denn die Knappen schauen sich aktuell angeblich in Argentinien um.

Zwei weitere Klubs aus der Bundesliga buhlen um den gleichen Spieler. So will es jedenfalls der „Kicker“ in Erfahrung gebracht haben. Es geht um Jiloan Hamad, der beim FC Augsburg und beim SV Darmstadt 98 auf dem Zettel steht. Der 25-jährige Schwede wurde im Januar 2015 von der TSG 1899 Hoffenheim Standard Lüttich ausgeliehen und kam bereits nach einem halben Jahr zurück.

In der Brust von Hamad schlagen gleich zwei Herzen, denn er ist im Irak geboren, hat aber die schwedische Nationalität. Der Rechtsaußen, der auch auf der linken Außenbahn und im offensiven Mittelfeld spielen kann, soll genau ins Anforderungsprofil beider besagten Vereine passen.

Bei den Kraichgauern hat Jiloan Hamad noch einen Vertrag bis 2017, allerdings könnte er den Klub bei einer entsprechenden Ablöse verlassen. In der abgelaufenen Saison verpasste Hamad aufgrund eines Kreuzbandrisses 33 Spiele. Die Verletzung zog sich der ehemalige schwedische Nationalspieler bereits im Trikot von Standard Lüttich zu.

Emanuel Hamad könnte sowohl dem FC Augsburg als auch der Konkurrenz aus Darmstadt mit seiner Technik weiterhelfen. Sollte er seinen Trainingsrückstand aufholen und zu alter Form finden, dann wäre er eine erhebliche Verstärkung für beide Teams.

In Gelsenkirchen hat man das Hickhack um den neuen Trainer Weinzierl endlich beenden können. Man hätte auch darauf bei Top5wetten einen Tipp abgeben können, wann der Wechsel vollzogen werden würde. Nun ja, mittlerweile ist alles unter Dach und Fach. Allerdings ist die Kaderplanung noch nicht weit vorangeschritten, sodass noch einige Fragen offen sind. In diesem Zusammenhang deutet sich an, dass der FC Schalke 04 Interesse an einer Verpflichtung von Emanuel Mammana haben könnte.

Schalke kurz vor Einigung mit Mammana?

Der 20-jährige Argentinier soll laut Transfer-Experte Gianluca Di Marzio das Interesse von Schalke auf sich gezogen haben. Laut Di Marzio soll man sogar kurz vor der Verpflichtung des Spielers von River Plate stehen. Einzelne Details zu einer möglichen Ablösesumme sind hingegen nicht bekannt.

Emanuel Mammana ist ein klassischer Innenverteidiger, der auch auf die rechte Abwehrseite ausweichen kann. Mit seinen 20 Jahren verfügt er bereits über einen Marktwert von 7 Millionen Euro. Der Vertrag des Rechtsfußes ist noch bis Ende Juni 2019 datiert, sodass er sicherlich für wenig Geld nach Gelsenkirchen wechseln könnte.

Neben dem FC Schalke 04 sollen auch der FC Chelsea und Betis Sevilla ihre Fühler nach dem Talent ausgestreckt haben. Sollte der Transfer unter 10 Millionen Euro Ablöse über die Bühne gehen, dann wären die Königsblauen mit in der Verlosung.

 

Bildquelle

By Mefistofe (Own work) [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)

maxdome - Deutschlands größte Online-Videothek