Transfergerüchte: Schalke buhlt um Danny Welbeck - Hamburger SV will Holtby


Hamburg an Holtby dran - Welbeck zu Schalke 04?

Schlägt der FC Schake 04 kurz vor Ultimo auf dem Transfermarkt zu? Bis morgen um 12 Uhr hätten die Knappen noch Zeit, um sich weiter zu verstärken. Dies ist auch dringend notwendig, denn mit Klaas-Jan Huntelaar verfügt Trainer Jens Keller nur über einen echten Mittelstürmer.

Die Champions League ist das erklärte Ziel auf Schalke, das jedoch schnell in Gefahr geraten kann, wenn sich der Niederländer verletzen sollte. Aus diesem Grund macht man sich scheinbar Gedanken, welchen Mittelstürmer man noch auf den letzten Drücker verpflichten könnte.

 

Dabei bringt der „Mirror“ einen sehr interessanten Namen ins Spiel. Die Rede ist von Danny Welbeck, der bei Manchester United nicht mehr wirklich glücklich ist. Louis van Gaal würde den 23-jährigen Mittelstürmer jedoch nur ausleihen wollen, anstatt in gänzlich ziehen zu lassen.

Schalke 04 stünde Welbeck auch als Leih-Option gut zu Gesicht, der sicherlich den Knappen schnell weiterhelfen könnte. In den letzten Jahren wurde der Brite immer wieder ausgeliehen, so spielte er beispielsweise für Preston und für den AFC Sunderland. Welbeck lief für die Red Devils bisher 142 Mal auf und erzielte dabei 29 Tore.

Er weiß also, wo das Tor steht und wäre für Schalke-Trainer Jens Keller eine tolle Alternative für den Sturm. Sein Marktwert liegt aktuell bei 17 Millionen Euro, während sein Vertrag bei Manchester United noch bis Sommer 2016 gilt. Möchte Schalke Nägel mit Köpfen machen wollen, dann muss man zügig handeln und sich mit ManU schnell einig werden.

Beim Hamburger SV zeichnet sich eine Einigung mit Lewis Holtby ab, der aktuell noch bei Tottenham Hotspur unter Vertrag steht. Bereits vor ein paar Tagen haben wir über das angebliche Interesse der Hanseaten berichtet. Nun soll angeblich für morgen der obligatorische Medizincheck auf dem Plan stehen.

Holt HSV Holtby auf dem letzten Drücker?

Die 0:3-Niederlage gegen den SC Paderborn weckt schmerzhafte Erinnerungen an die letzte Saison. Bekanntlich entging der Bundesliga-Dino dem Abstieg erst in der Relegation. Nun startete der HSV erneut mehr schlecht als Recht in die Bundesliga, sodass Dietmar Beiersdorfer und Mirko Slomka zum Handeln gezwungen sind.

Zu den Spekulationen rund um den Ex-Nationalspieler Lewis Holtby wollte sich Rückkehrer Beiersdorfer nicht äußern. Was läuft da zwischen Holtby und dem Hamburger SV? Sollten die Hanseaten tatsächlich auf dem Transfermarkt zuschlagen wollen, dann wäre jetzt die letzte Möglichkeit vor der dem Schließen des Transferfensters. Die nächste Gelegenheit käme erst wieder im Winter und so lange kann Slomka und Beiersdorfer nicht warten.

Wird Holtby den Hamburger SV in letzter Sekunde verstärken und holt Schalke 04 Danny Welbeck auf Leihbasis in die Veltins-Arena? Diskutieren Sie und teilen Sie uns Ihre Meinung mit!