Transfergerüchte: Freiburg buhlt um türkisches Talent - Wriedt zu Düsseldorf?


Ünder beim SC Freiburg im Gespräch - Düsseldorf buhl um Wriedt

Bildquelle: Fenerli1978 (Own work) [CC BY-SA 4.0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)

Angelt sich der SC Freiburg ein türkisches Talent an die Dreisam? Verschiedene Medien berichten über das vermeintliche Interesse des Bundesligisten an einem 19-jährigen türkischen Juwel, welches im November letzten Jahres sogar sein Debüt im Dress der türkischen Nationalmannschaft feiern konnte.

Cengiz Ünder heißt der junge Mann, der mit Medipol Basaksehir die türkische Süper Lig aufgemischt hat. Nach 34. Spieltagen steht die Mannschaft von Trainer Abdulla Avci sensationell auf Platz zwei und hat damit die Chance, über die Qualifikationsrunde die Gruppenphase der Champions League zu erreichen. An diesem Erfolg trugen auch die Leistungen des jungen Türken bei, der in 32 Partien eingesetzt wurde.

 

Der 19-jährige türkische Nationalspieler hat eine sensationell gute Saison gespielt und krönte dabei seine Leistung mit seinem ersten Länderspieltor im Freundschaftsspiel gegen Moldawien, wo er zum zwischenzeitlichen 3:0 aus türkischer Sicht traf.

In der abgelaufenen Saison kam Cengiz Ünder wie gesagt zu 32 Einsätzen, in denen er 7 Mal traf und zudem 5 Tore auflegte. Eine Quote, die für einen Spieler in seinem Alter fantastisch ist. Meist kam der Linksfuß dabei im linken Mittelfeld zu Zug, wobei er auch als Links- und Rechtsaußen und sogar im rechten Mittelfeld agieren kann. Ünder ist auf den Außen vielseitig einsetzbar und sorgt damit auch für Interesse im Breisgau.

Sportdirektor Klemens Hartenbach zur Badischen Zeitung: „Natürlich kenne ich den Spieler. Mehr möchte ich aber dazu nicht sagen“! Interessant, denn anscheinend hat man sich beim SC Freiburg schon intensiver mit dem türkischen Nationalspieler beschäftigt. Bei Istanbuler Klub hat der junge Mittelfeldspieler noch einen Vertrag bis 2021, während sein Marktwert bei rund 3,75 Millionen Euro liegt. Geld wäre nach dem Verkauf von Maximilian Philipp vorhanden, um Cengiz Ünder zu verpflichten.

Konurrenz für Duisburg im Werben um Wriedt

Im Unterhaus der Bundesliga geht es auf dem Transfermarkt ebenfalls heiß her. So soll Fortuna Düsseldorf Interesse an Kwasi Okyere Wriedt haben, der aktuell beim VfL Osnabrück unter Vertrag steht. Wie der Kicker in seiner letzten Ausgabe berichtet, soll die Fortuna am Spieler dran sein.

Der Deutsch-Ghanaer kam in der abgelaufenen Saison in 36 Spielen zum Einsatz, wobei ihm 12 Tore und 8 Vorlagen gelangen. Mit dieser Leistung hat sich der 22-jährige Mittelstürmer in den Fokus von Fortuna Düsseldorf gespielt. Aber auch Aufsteiger MSV Duisburg soll vermeintliches Interesse am entwicklungsfähigen Stürmer gezeigt haben, wie verschiedene Medien berichten.

Der Wechsel nach Düsseldorf oder zum MSV Duisburg wäre der nächste logische Schritt in der Karriere des ghanaischen U23-Nationalspielers. Allerdings dürfte er nicht ganz billig sein, denn während sein Vertrag noch ein Jahr läuft, beläuft sich der Marktwert von Kwasi Okyere Wriedt auf rund 400.000 Euro.