Transfergerüchte: Rodriguez beim BVB Thema - Giefer oder Langerak zu Mainz 05?


BVB an Rodriguez dran - Mainz forciert Keeper-Suche

Jeden Tag gibt es neue Transfergerüchte, die die Runde in der Bundesliga machen. Brandaktuell sucht der FSV Mainz 05 einen neuen Torhüter, denn Karius wurde bereits beim obligatorischen Medizincheck in Liverpool gesichtet. Es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis der FC Liverpool und die Rheinhessen Vollzug melden.

Im Dortmunder Umfeld hört man seit Wochen immer wieder, dass neben Hummels auch Gündogan, Aubameyang und Henrikh Mkhitaryan die Schwarz-Gelben verlassen könnten. Ebenso dürstet es dem Anhang vom BVB nach Neuzugängen, denn Gündogan dürfte demnächst bei Manchester City unter dem neuen Coach Pep Guardiola auflaufen. Ersatz muss also gefunden werden.

Bei der Suche nach fähigem Personal für die kommende Spielzeit hat man seine Fühler anscheinend gen Wolfsburg ausgestreckt. Dort sorgte in den vergangenen Jahren ein Spieler besonders für Aufsehen, sodass er regelmäßig mit Real Madrid in Verbindung gebracht wurde.

Die Rede ist von Ricardo Rodriguez, der jedoch in der abgelaufenen Saison weit unter seinen Möglichkeiten blieb. Damit war er nicht der Einzige, denn auch der Rest der Wölfe versagte über die gesamte Spielzeit gesehen. Für Borussia Dortmund ist das scheinbar kein Grund, nicht an den 23-jährigen Schweizer zu glauben.

Der Linksverteidiger besitzt zwar einen Vertrag bis Ende Juni 2019, kann aber dank einer Ausstiegsklausel den VfL Wolfsburg für rund 25 Millionen Euro verlassen. Bei den Dortmundern könnte der Schweizer Nationalspieler Marcel Schmelzer die Stirn bieten, der quasi ohne Konkurrenz im Kader von Borussia Dortmund steht. Neben der Position als Linksverteidiger kann Ricardo Rodriguez auch als Linksaußen aufgeboten werden und sogar im linken Mittelfeld agieren.

Abgang von Karius fast sicher - Zwei Keeper in der Verlosung?

Der FSV Mainz 05 muss eine andere Baustelle schließen, die mit dem wahrscheinlichen Abgang von Loris Karius geöffnet wurde. Der Stammkeeper der Mainzer wird dem Lockruf von Jürgen Klopp zum FC Liverpool folgen und dort den nächsten Schritt seiner Karriere einleiten.

Aus diesem Grund sucht man nach einem neuen Torwart, der in den kommenden Jahren den Kasten der 05er sauber hält. Gleich zwei Keeper hat man dabei anscheinend ins Auge gefasst. Bereits gestern berichtete Sport-90 über das vermeintliche Interesse an Jaroslav Drobny, wobei noch nicht klar ist, inwieweit es eine Anfrage an den Ungarn gab.

Nun hat man mit Mitchell Langerak und Fabian Giefer zwei weitere Keeper in der Lostrommel, die womöglich zum FSV Mainz 05 dazustoßen könnten. Langerak ist gerade erst mit dem VfB Stuttgart in die 2. Liga abgestiegen, und auch wenn er zuletzt seine Treue für die Schwaben zum Ausdruck brachte, so weiß man, dass solche Lippenbekenntnisse im schnelllebigen Bundesligageschäft keinen hohen Wert haben.

Langerak und Giefer im Fokus von Mainz 05?

Sein Vertrag beim VfB Stuttgart läuft noch zwei Jahre, wobei sein Marktwert mit 2 Millionen Euro beziffert wird. Es könnte also eine recht günstige Angelegenheit für die Mainzer werden, die dringend einen neuen Stammtorwart benötigen.

Neben Mitchell Langerak steht auch Fabian Giefer zur Auswahl, wobei hier nicht klar ist, ob er wieder zu seiner alten Form finden wird. Der 26-jährige laborierte lange Zeit an einer Adduktorenverletzung und konnte keine Partie in der abgelaufenen Saison absolvieren. Ihm fehlt schlichtweg die Spielpraxis.

Daher ist es fraglich, ob man sich tatsächlich an das Experiment Fabian Giefer herantrauen wird. Sollte er jedoch zu alter Stärke wiederfinden, so wäre er sicherlich eine potenzielle Verstärkung.

 

Bildquelle

By Fanny Schertzer (Own work) [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)