Transfergerüchte: RB Leipzig steigt in Jesus-Poker ein - Bayer denkt an Damm


Leverkusen an Damm dran - RB leipzig will Jesus

Erst gestern berichtete Sport-90 über das vermeintliche Interesse vom FC Bayern München an Gabriel Jesus, der bei Palmeiras Sao Paolo mit ordentlichen Leistungen für Aufmerksamkeit sorgte. Nun ist scheinbar auch RB Leipzig in den Transferpoker um das 19-jährige Offensivtalent eingestiegen.

Bayer 04 Leverkusen bastelt ebenfalls am Kader für die kommende Spielzeit. Der Werksklub hat derweil ein Auge auf einen Mexikaner geworfen, der in seinem Heimatland für Tigres UANL aufläuft. Die Scouts von Leverkusen haben den mexikanischen Nationalspieler bereits ausgiebig beobachtet und sind zum Schluss gekommen, dass er dem Team weiterhelfen könne.

 

Jürgen Damm heißt der 23-jährige, der einen deutschen Großvater hat, aber nie außerhalb von Mexiko im Trikot eines Vereins spielte. Vor einem Jahr wechselte Damm vom CF Pachuca zu Tigres UANL und bestritt seitdem bereits 49 Spiele für seinen Klub. 4 Tore und 7 Vorlagen gehen auf das Konto des Rechtsfußes.

Angeblich ist es nur noch eine Frage der Zeit, bis Damm zu Bayer Leverkusen wechseln wird. Aus dem Umfeld des Nationalspielers geht hervor, dass Damm den Transfer zur Werkself bereits bestätigt haben soll. Jürgen Damm ist einer für die rechte Außenbahn, der allerdings auch als Linksaußen zum Zuge kommen könnte. Ebenso wäre der Mexikaner auch im rechten Mittelfeld einsetzbar.

Mit einem Marktwert von 4 Millionen Euro dürfte die Ablöse nicht allzu gering ausfallen. Über die Länge seines aktuellen Vertrages ist derzeit nichts bekannt. In den nächsten Tagen könnte es jedoch zu einer Einigung zwischen Tigres UANL und Bayer Leverkusen kommen, wobei sein Ex-Klub Pachuca noch 40% der Transferrechte innehat.

Konkurrenz für RB durch Bayern München und Juventus Turin

RB Leipzig denkt ebenfalls an die Kaderplanung für die Saison 2016/17 in der Bundesliga. Die Sachsen haben es ausschließlich auf junge Spieler und Talente abgesehen, die bei Leipzig für Furore sorgen sollen. So richtet sich der Blick nach Brasilien, wo ein gewisser Gabriel Jesus mit ordentlichen Leistungen um Aufmerksamkeit buhlt.

Bereits gestern konnten wir über das Interesse von Bayern München an dem 19-jährigen U23-Nationalspielers Brasilien berichten. Neben den Münchenern soll zudem auch der italienische Meister Juventus Turin die Fühler nach Jesus ausgestreckt haben. RB Leipzig hat damit gleich zwei Schwergewichte des europäischen Fußballs gegen sich.

Gabriel Jesus hat hingegen die Qual der Wahl. Die Ablöse soll bei rund 20 Millionen Euro liegen, wobei das Wettbieten um den Linksaußen gerade erst Fahrt aufgenommen hat. RB Leipzig müsste sich wahrscheinlich sehr stark strecken, um Jesus den Wechsel in die Messestadt schmackhaft zu machen!

 

Bildquelle

By Lechugazo (Own work) [CC BY-SA 4.0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)

maxdome - Deutschlands größte Online-Videothek