Transfergerüchte: Fabian Klos bei Duisburg und Kaiserslautern auf dem Zettel


Fabian Klos bei Duisburg und Kaiserslautern im Gespräch

Bildquelle: Northside (Own work) [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)

Die vergangene Zweitliga-Saison bot gerade in der Schlussphase viel Spannung, Dramatik und Emotionen. Am Ende musste der TSV 1860 München in der Relegation gegen Jahn Regensburg ran – verlor den Kampf gegen den Abstieg in die 3. Liga. Arminia Bielefeld ist dieses Schicksal erspart geblieben, ebenso wie dem 1. FC Kaiserslautern. Lange Zeit sah es gar nicht gut aus für beide Klubs, doch letztendlich belohnten sich beide Vereine mit dem Klassenerhalt.

Das 6:0 von Bielefeld über Eintracht Braunschweig dürfte noch lange in Erinnerung bleiben. Wie dem auch sei, die Kaderplanung für die neue Saison ist bei vielen Klubs bereits voll im Gange und so sondiert man beispielsweise beim 1. FC Kaiserslautern den Markt. Dabei rückt ein Urgestein der Bielefelder ins Visier des Sensations-Meisters von 1998.

 

Wie die „Neue Westfälische“ in ihrer Printausgabe berichtet, soll nämlich Fabian Klos auf dem Zettel der Lauterer stehen. Der 29-jährige Mittelstürmer kam in der Schlussphase der abgelaufenen Saison unter Trainer Saibene kaum zum Einsatz und so machen Transfergerüchte die Runde, dass er den Verein verlassen könnte.

Klos spielt bereits seit 2011 bei Arminia Bielefeld und hat noch einen Vertrag bis 2019. In der abgelaufenen Saison lief die 1,94m-Kante 33-Mal für die Westfalen auf, erzielte dabei 13 Treffer und bereitete ein weiteres Tor vor. In den ersten 26 Ligaspielen stand Fabian Klos stets über 90 Minuten auf dem Platz und das sogar meist als Kapitän. Dann folgte der Einbruch, denn bis auf das Spiel gegen Greuther Fürth am 31. Spieltag agierte der 29-jährige Goalgetter lediglich als Joker.

Duisburg mit Angebot für Klos?

Mit seiner Situation dürfte der beidfüßig starke Mittelstürmer nicht zufrieden sein und es dürften wahrscheinlich auch Gespräche stattfinden, um seine Lage zu erörtern. Genau aus diesem Grund dürfte auch die Konkurrenz aus Kaiserslautern Interesse an einer Verpflichtung des Spielers haben.

Neben den Pfälzern soll auch Aufsteiger MSV Duisburg seine Fühler nach Fabian Klos ausgestreckt haben. Der Mittelstürmer wäre der zweite Neuzugang für die kommende Saison, sofern man sich mit Arminia Bielefeld einigen kann. Ob Klos tatsächlich den Verein verlassen wird, ist aktuell noch nicht ganz klar. Fakt ist, sowohl der 1. FC Kaiserslautern als auch der MSV Duisburg müsste für eine Verpflichtung recht tief in die Tasche greifen, denn der Marktwert von Klos liegt bei rund 900.000 Euro.