Transfergerüchte: Hoffenheims Jeremy Toljan auf dem Zettel des AS Rom


Verlässt Toljan Hoffenheim in Richtung Rom?

Bildquelle: By Agência Brasília [CC BY-SA 2.0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)

Erfolg weckt Begehrlichkeit und das spürt man bei der TSG 1899 Hoffenheim in diesem Sommer. Mit Niklas Süle, der für rund 20 Millionen Euro zum deutschen Rekordmeister FC Bayern München wechselte, und Sebastian Rudy (ablösefrei ebenfalls nach München), sind zwei Leistungsträger der Kraichgauer in der neuen Saison nicht mehr dabei.

Für Sebastian Rudy kam der Ex-Gladbacher Harvard Nordtveit für rund 7 Millionen Euro von West Ham United zurück in die Bundesliga. Justin Hoogma wird Süle nicht eins zu eins ersetzen können, aber dafür ist er entwicklungsfähig und Trainer Julian Nagelsmann wird diesen Diamanten sicherlich den letzten Schliff verpassen. Eine weitere Stütze könnte den Klub noch in diesem Sommer verlassen und dann wäre man in Sinsheim gezwungen, zu reagieren.

 

Laut dem italienischen Sky Journalisten und „Transfer-Guru“ Gianluca Di Marzio soll nämlich der AS Rom seine Fühler nach Jeremy Toljan ausgestreckt haben. Der 22-jährige Linksverteidiger wäre eine von drei möglichen Lösungen, nachdem Mário Rui leihweise zu SSC Neapel wechselte und nun ersetzt werden soll.

Neben Toljan haben die Römer zudem auch noch Aleksandar Kolarov von Manchester City und Antonio Barreca vom FC Turin auf dem Zettel. Sportdirektor Monchi soll sich bereits gestern mit dem Berater von Jeremy Toljan getroffen haben, um die Chancen auf einen Transfer auszuloten.

Verlängern, verkaufen oder behalten - Was passiert mit Toljan?

Toljan spielt seit 2013 bei der TSG 1899 Hoffenheim und hat sich vor allem in der vergangenen Saison einige Einsätze verdient. Insgesamt stand er wettbewerbsübergreifend 21 Mal auf dem Platz (1 Tor und 1 Vorlage). Der vielseitig einsetzbare Linksverteidiger kam auch auf der Rechtsverteidigerposition, im linken und im rechten Mittelfeld und in der Innenverteidigung zum Einsatz.

Wahrscheinlich ist genau diese Flexibilität dem AS Rom aufgefallen, sodass vorstellbar wäre, dass Toljan auch andere Positionen aushilfsweise bekleiden könnte. Der beidfüßig starke Verteidiger hat bei den Kraichgauern nur noch ein Jahr Vertrag. 1899 Hoffenheim muss sich also im Fall der Fälle entscheiden: Entweder nimmt man den U21-Nationalspieler mit in die neue Saison oder man macht das junge Talent noch zu Geld.

SPORT BILD Jahresabo 40 Euro: Leaderboard 728x90