Transfergerüchte: Tolgay Arslan bei Hertha BSC & VfB Stuttgart auf dem Zettel?


Arslan im Visier von Hertha BSC und dem VfB Stuttgart?

Bildquelle: By Kathi Rudminat [CC BY-SA 2.0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)

Ein interessantes Transfergerücht erreicht uns heute aus der Türkei. Demnach sollen gleich zwei Bundesligisten an Tolgay Arslan interessiert sein. Der Name dürfte vielen in Deutschland noch ein Begriff sein, denn er hat eine deutsche Vergangenheit. Arslan ist zwar Türke, ist aber in Paderborn geboren und durchlief die BVB-Jugend, ehe er 2009 zum Hamburger SV wechselte. Zudem besitzt er auch die deutsche Staatsbürgerschaft.

Unter den Interessenten, die anscheinend Tolgay Arslan gerne in ihrem Trikot sehen möchten, befindet sich der VfB Stuttgart und Hertha BSC! Beide Vereine sollen wohl auch schon ein Angebot für Arslan hinterlegt haben. Arslan ist kein Unbekannter, jedoch wollte ihn der Hamburger SV damals nicht mehr in seinen Reihen wissen.

 

Vor allem kam er für die Rothosen in der Saison 2012/2013 auf 25 Einsätze in der Bundesliga und auch im Folgejahr war er 32 Mal für den HSV im Einsatz. Danach folgte schleichend der Bruch, denn Arslan wurde immer seltener bei den Nordlichtern eingesetzt. Damaliger Trainer war Josef Zinnbauer, der Rafael van der Vaart ins defensive Mittelfeld beorderte und somit den Platz von Tolgay Arslan an den Niederländer vergab.

Wenig später entschied sich der Deutsch-Türke für einen Wechsel in die türkische Süper Lig zu Besiktas Istanbul. Mittlerweile ist der Mittelfeldspieler gereift und konnte in der Saison 15/16 und in der darauffolgenden Spielzeit die türkische Meisterschaft mit Besiktas erringen. Im türkischen Pokalwettbewerb führte er sein Team sogar als Mannschaftskapitän im Hinspiel gegen Fenerbahce Istanbul aufs Feld.

Bewundernswert, denn in der Saison 2015/16 erlitt der mittlerweile 27-jährige einen Kreuzbandriss, wodurch er 17 Spiele verletzt pausieren musste. Das alles gehört der Vergangenheit an, denn Tolgay Arslan hat sich zu einem starken Mittelfeldspieler gemausert, an dem nun scheinbar Hertha BSC und der VfB Stuttgart interessiert zu sein scheinen.

Hertha & Stuttgart mit 8-Millionen-Euro-Angebot?

Laut dem türkischen Magazin „Haber365“ sollen sogar schon erste Angebote bei Besiktas Istanbul eingetrudelt sein. Demnach sollen 6 Millionen Euro Ablöse geboten worden sein. Ob nun Hertha BSC oder der VfB Stuttgart angeblich diese Summe bot, wird aus der Meldung leider nicht ersichtlich. Wie dem auch sei, die Schmerzgrenze von Besiktas Istanbul liegt wohl bei 8 Millionen Euro, wie das Blatt berichtet.

Tolgay Arslan hat zudem erst im Januar seinen Vertrag vorzeitig bis 2022 verlängert. Sein Marktwert liegt aktuell bei rund 7,5 Millionen Euro, sodass selbst ein 8-Millionen-Angebot noch zu niedrig sein dürfte. Bei Besiktas Istanbul gehört der 1,80m große Mittelfeldspieler zu den Stammkräften. Im Rückspiel des Achtelfinales in der Champions League kam der 27-jährige 60 Minuten gegen Bayern München zum Einsatz.

Arslan zurück in die Bundesliga?

Arslan verfügt über internationale Erfahrung, was sicherlich dem VfB Stuttgart und auch der Alten Dame aus Berlin guttun würde. Es erscheint jedoch fraglich, ob beide genannten Vereine bereit wären, womöglich einen zweistelligen Millionenbetrag für Tolgay Arslan auf den Tisch zu legen. Im Januar waren angeblich gleich drei Bundesligisten an Arslan interessiert.

Bayer Leverkusen, Werder Bremen und der FC Schalke 04 haben ihre Fühler nach dem gebürtigen Paderborner ausgestreckt. Auch zu diesem Zeitpunkt sollen bereits 8 Millionen Euro Ablöse im Raum gestanden haben, die Bayer 04 Leverkusen aufbringen wollte. Dem damaligen Bericht zufolge wollte Besiktas Istanbul jedoch mindestens 15 Millionen Euro für den Mittelfeldmann einstreichen.

Ein Wechsel kam am Ende nicht zustande und so muss man auch in diesem Sommer abwarten, was mit Tolgay Arslan schlussendlich passiert und wie er sich entscheidet.