Transfergerüchte: Hertha BSC will Skjelbred - Sami Allagui an Mainz ausgeliehen


Skjelbred zurück zu Hertha BSC? - Sami Allagui wechslt zu Mainz 05

Jetzt könnte es bei Hertha BSC Schlag auf Schlag gehen. Nachdem Transfer von Salomon Kalou fast schon in trockenen Tüchern ist, könnte ein alter Bekannter das Team von Jos Luhukay erneut verstärken.

Die Rede ist von Per Skjelbred, der bereits in der vergangenen Saison für die alte Dame auflief. Im Zuge des Lasogga-Deals wollte der Hamburger SV den Norweger den Herthanern überlassen, was bekanntlich abgelehnt wurde.

Pierre-Michel Lasogga wechselte also zum HSV und Skjelbred musste seinen Dienst beim Nordklub wieder antreten. Nun die Kehrtwende?

 

In den letzten Wochen war angeblich auch der SV Werder Bremen am 27-jährigen Mittelfeldspieler interessiert. Ein Wechsel kam jedoch nicht zustande. Nun möchte Michael Preetz und Jos Luhukay den Spieler an die Spree locken.

Skjelbred verlebte eine recht ordentliche Zeit bei Hertha BSC Berlin und sollte vor dem Leih-Ende bei den Berlinern bleiben. Der Hamburger SV lehnte sein Veto ein und so wurde nichts aus dem Transfer. Angeblich trainiert der Norweger schon gar nicht mehr mit seinen Kollegen vom HSV und befindet sich im Anflug auf Berlin.

Per Skjelbred könnte Hertha sofort weiterhelfen, denn er kennt die Strukturen des Vereins und die Philosophie von Jos Luhukay, der ihn sehr zu schätzen weiß. Das neue Gesicht von Hertha nimmt immer mehr Formen an. Während der Rechtsfuß sich in Berlin nicht eingewöhnen muss, sieht es bei Kalou etwas anders aus. Aber die benötigte Zeit wird ihm Trainer Luhukay sicherlich geben.

Sieben neue Spieler konnte Manager Michael Preetz zu der alten Dame locken. Für sie gab man fast 10 Millionen Euro aus. So viel, wie lange nicht mehr. Das soll sich nun auf dem Platz auszahlen. Kalou kostet angeblich um die 3 Millionen Euro Ablöse und auch für Skjelbred wäre noch eine Ablöse fällig. Durch die KKR-Millionen sind solche Transfers nun auch in der Hauptstadt möglich.

Sami Allagui für ein Jahr zum FSV Mainz 05

Gehen muss dafür jedoch Sami Allagui, der sofort zum FSV Mainz 05 wechseln wird. Allerdings wird er nur für ein Jahr ausgeliehen, um weiterhin Spielpraxis zu sammeln. Danach wird der Deutsch-Tunesier zu Hertha BSC zurückkehren. Für Allagui ist nach der Verpflichtung von Roy Beerens anscheinend kein Platz mehr im Team von Luhukay.

Bereits von 2010 bis 2012 spielte der 28-jährige für Mainz 05, ehe er für 1,6 Millionen Euro zu Hertha BSC wechselte. Bei Hertha hat Allagui noch einen Vertrag bis 2016, der nach tollen Auftritten bei den Mainzern eventuell verlängert werden könnte.

Was halten Sie von dem Leihgeschäft und von einer möglichen Rückkehr von Per Skjelbred? Eine gute Idee oder?