Transfergerüchte: Hertha BSC mit Selke einig - Korb auf dem Weg zu Hannover?


Hertha BSC mit Selke einig - Hannover 96 will Julian Korb

Bildquelle: Ailura [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)

Jetzt geht es Schlag auf Schlag bei Hertha BSC Berlin. Erst packt das Team von Trainer Pal Dardai durch den Pokalsieg von Borussia Dortmund die Gruppenphase der Europa League, nur um im Anschluss Brooks für kolportierte 20 Millionen Euro an den VfL Wolfsburg zu verkaufen. Die Kriegskasse der Berliner ist prall gefüllt und nun sondiert Manager Preetz den Markt.

Dabei soll es nicht nur um Andre Hahn gehen, der bei Borussia Mönchengladbach unter Vertrag steht, sondern auch um Davie Selke. Bei RB Leipzig ist der 22-jährige Mittelstürmer bekanntlich nicht mehr glücklich. Lediglich zweimal stand der Leipziger in der vergangenen Saison in der Startelf. Insgesamt bestritt Selke 21 Partien, keine davon über 90 Minuten.

 

Seine Jokerrolle gefällt dem Rechtsfuß nicht und so wurde bereits spekuliert, dass er zu Werder Bremen zurückkehren könnte. Nun scheint aber Hertha BSC Berlin das Rennen um Selke zu machen, wie Sky Sport News HD berichtet. Demnach sollen die Verhandlungen mit dem Angreifer sehr weit fortgeschritten sein. Laut Sky-Berichten soll sogar die Einigung über einen 5-Jahresvertrag erfolgt sein.

Davie Selke hat bei RB Leipzig noch einen Vertrag bis 2020 und dürfte nicht gerade günstig sein. Sein Marktwert liegt bei rund 3 Millionen Euro und in Leipzig hofft man auf eine anständige Ablöse für den 1,92m großen Mittelstürmer. Mit Selke bekäme die Alte Dame aus Berlin einen jungen, entwicklungsfähigen Stürmer, der neben Vedad Ibisevic auf Torejagd gehen könnte.

Verlässt Korb Fohlen in Richtung Hannover?

Beim Aufsteiger Hannover 96 plant man ebenfalls für die neue Saison. Erfreut über den Aufstieg in die Bundesliga, möchte man nun frühzeitig den Klassenerhalt sichern und sich in der Liga etablieren. Dabei helfen könnte Julian Korb, der noch ein Jahr bei Borussia Mönchengladbach unter Vertrag steht.

Der Rechtsverteidiger soll laut „BILD“ Oliver Sorg auf der rechten Defensivseite Druck machen und den Konkurrenzkampf beleben. Laut dem Boulevardblatt darf der 25-jährige Rechtsfuß die Fohlen für rund 3 Millionen Euro verlassen. In der abgelaufenen Saison kam Julian Korb auf 12 Spiele in der Bundesliga und 5 Partien in der Champions League. Ebenso kam er im DFB-Pokal zum Zug, wo ihm in zwei Partien ein Treffer gelang.

Hannover 96 darf sich bei einem erfolgreichen Transfer auf einen interessanten Abwehrspieler freuen, der sein ganzes Potenzial bei Borussia Mönchengladbach bereits unter Beweis gestellt hat. Allerdings ist die Konkurrenz bei den Fohlen zu groß, als dass er unter Hecking zur Stammformation gehören könnte.