Transfergerüchte: Hertha BSC denkt an Ziyech - Flieht Höhn zum VfB Stuttgart?


Hertha denkt an Duo - Höhn zum VfB Stuttgart?

Die Personalplanungen bei Hertha BSC Berlin sind im vollen Gange und so schwappt ein Transfergerücht in die Hauptstadt herüber, welches sich mit Hakim Ziyech befasst, der aktuell noch bei Twente Enschede unter Vertrag steht. Wie der Kicker erfahren haben will, sollen sich die Berliner mit dieser Personalie befassen. Neben Ziyech soll sich noch ein weiterer Spieler auf dem Zettel der Herthaner befinden.

Beim VfB Stuttgart herrscht nach dem Abstieg in die 2. Liga weiterhin Frust. Trotzdem geht auch im Schwabenländle das Leben weiter, sodass man nun den Kader für die kommende Saison plant. Kommen könnte einer, der mit dem SC Freiburg gerade erst in die Bundesliga aufgestiegen ist.

Immanuel Höhn heißt der junge Mann, ist 24 Jahre alt und als beidfüßig spielender Innenverteidiger bekannt. Zuletzt musste er den Saisonendspurt von der Bank mitverfolgen, da er seinen Stammplatz beim SC Freiburg verlor.

Trotz seinen 26 Einsätzen in der vergangenen Saison plant Höhn anscheinend die Flucht aus dem Breisgau. Mit dem VfB Stuttgart steht zumindest ein Interessent parat, der wohl bereit wäre, die geforderte Ablöse von rund 500.000 Euro zu hinterlegen. Immanuel Höhn hat bei den Freiburgern allerdings auch noch einen Vertrag bis 2017, sodass der SC Freiburg ihn zum Bleiben zwingen könnte.

Hertha BSC Berlin hingegen spielte eine außerordentlich gute Serie, die mit der Qualifikation zur Europa League auf Platz 7 endete. Nun wollen Michael Preetz und Pal Dardai den Kader punktuell verstärken und suchen daher jemanden, der Schnelligkeit auf den Platz bringt. Aber auch für die Kreativabteilung wird noch der passende Spieler gesucht.

Der Kicker bringt in seiner heutigen Ausgabe hervor, dass man sich mit Hakim Ziyech befasst, der aktuell noch das Trikot von Twente Enschede trägt. Allerdings steht der Zwangsabstieg von Twente bereits fest. Wegen des hohen Schuldenstands und wettbewerbsverzerrenden Transferaktivitäten lässt man den Klub zukünftig in der Jupiler League antreten.

Neben Ziyech auch Kohr im Gespräch bei Hertha BSC

Hakim Ziyech wird wohl dann schon gar nicht mehr mit an Bord sein. Ist das die Chance für Hertha BSC Berlin? Der 23-jährige Marokkaner ist als Denker und Lenker bekannt, kann aber auch auf der rechten Außenbahn agieren. Einzig sein Marktwert (10 Millionen Euro) und die Länge seines Vertrages (bis 2018) könnte der Alten Dame einen Strich durch die Rechnung machen.

Hertha BSC müsste sich also strecken, um Hakim Ziyech an die Spree zu locken. Möglich wäre ein Transfer, wenn Ronny den Klub verlässt, Bursaspor, die geforderte eine Million Euro für Hosogai auf den Tisch legt und man noch ein bis zwei Spieler loswird. Mit ein wenig Glück könnte auch KKR einspringen und das Geld vorschießen.

Allerdings dürfte das Szenario um KKR sehr schwierig zu gestalten sein. Denkbar wäre auch ein Leihgeschäft mit anschließender Kaufoption. Neben Ziyech soll man auch Interesse an einer Verpflichtung von Dominik Kohr haben, der beim FC Augsburg unter Vertrag steht. Medienberichten zufolge soll Kohr rund 3 Millionen Euro Ablöse kosten.

Der 22-jährige ist sicherlich sehr interessant, denn neben seiner Stammposition im zentralen Mittelfeld könnte der Rechtsfuß auch als Sechser oder als Innenverteidiger auflaufen. Zudem wäre er wohl die weitaus günstigere Variante zu Ziyech!

 

Bildquelle

By Steindy (talk) 22:52, 17 July 2009 (UTC) (Own work) [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)