Transfergerüchte: Hannover & Bremen buhlen um Dieng - Darmstadts Interesse an Boka


Hannover und Bremen an Dieng dran - Darmstadt mit Interesse an Boka

Zwei Nordklubs buhlen um einen Spieler. Bei solchen Szenarien ist immer ein Stück weit Brisanz im Spiel. So auch im Transferpoker um Cheikhou Dieng zwischen Hannover 96 und Werder Bremen. Dazu gesellt sich noch ein dritter Klub, der ebenso wie Hannover in der 2. Liga spielt.

Ein weiteres Transfergerücht dreht sich aktuell um einen alten Bekannten aus der Bundesliga, der sein Geld in der spanischen Primera Division verdient. Der SV Darmstadt 98 soll dabei Interesse an einer Verpflichtung gezeigt haben. Zwar ist er nicht mehr der Jüngste, aber als Routinier könnte er den Lilien weiterhelfen.

 

Er ist 33 Jahre alt, 1,66m groß und aktueller Nationalspieler der Elfenbeinküste. Arthur Boka, den man noch aus seiner Zeit beim VfB Stuttgart kennt, wird mit den Darmstädtern in Verbindung gebracht. Interessant dürfte sein, dass sein Vertrag beim FC Malaga nicht verlängert wurde.

Boka selbst hat den Wunsch geäußert, wieder nach Deutschland zurückkehren zu wollen. Für den SV Darmstadt 98 wäre dieser Transfer mit geringem Risiko, denn Boka wäre ablösefrei. Einzig beim Gehalt müssten sich beide Seiten einigen. Der Linksfuß könnte als Sechser oder als Linksverteidiger bei den Darmstädtern für Stabilität sorgen, sofern man sich einig werden sollte.

Hannover, Bremen und Heidenheim buhlen um Dieng

Weiter hoch im Norden der Republik hat man sich mit Cheikhou Dieng einen Spieler ins Visier gerückt, der mit seinen 22 Jahren noch ganz am Anfang seiner Karriere steht. Mit dem SKN St. Pölten gewann der Senegalese in der abgelaufenen Saison die Meisterschaft der 2. Liga in Österreich und feierte zugleich den Aufstieg in die 1. Liga bei unserem Nachbarn.

Dieng ist vielseitig einsetzbar, denn der Rechtsfuß kann sowohl als Mittelstürmer als auch auf den Außenbahnen eingesetzt werden. Angeblich soll neben Werder Bremen auch Hannover 96 an der 1,80m großen Kante interessiert sein. Sein Marktwert liegt aktuell bei 300.000 Euro, sodass beide Nord-Klubs nicht sonderlich tief in die Tasche greifen müssten, wenn sie Cheikhou Dieng verpflichten möchten.

Aber Vorsicht, denn auch Heidenheim hat angeblich seine Fühler nach dem jungen Talent ausgestreckt. Der aktuelle Nationalspieler der U23 Senegals scheint nicht abgeneigt zu sein, den nächsten Karriereschritt in Deutschland zu wagen. In den letzten Wochen zeigten auch mit Mainz 05 und Besiktas Istanbul aus der türkischen Süper Lig vermeintliches Interesse an einem Transfer von Dieng.

Die Messe dürfte also noch nicht gelesen sein, denn der Poker um den Mittelfeldspieler steht gerade erst am Anfang!

 

Bildquelle

By Ailura (Own work) [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)