Transfergerüchte: Hannover 96 buhlt um Uvini - Stuttgart denkt an Romagnoli


Uvini bei Hannover 96 im gespräch - Stuttgart denkt an Romagnoli

Aktuell vergeht kein Tag, an dem kein Transfergerücht die Runde macht. So buhlen gleich zwei Bundesligisten um neue Spieler, die im besten Fall noch in der Winerpause den Kader vom VfB Stuttgart und Hannover 96 verstärken sollen.

Der VfB Stuttgart soll laut italienischen Journalisten Interesse an einer Verpflichtung von Simone Romagnoli haben, der momentan noch bei Carpi FC 1909 unter Vertrag steht. Der Klub aus der italienischen Serie A könnte demnach allem Anschein nach den Spieler abgeben, was die Schwaben auf den Plan riefen lassen.

 

Simone Romagnoli könnte die erhoffte Verstärkung für die Abwehr der Stuttgarter darstellen. Mit 25 Jahren befindet sich der ehemalige U21-Nationalspieler Italiens im besten Fußballeralter und hätte noch einige Jahre im Profisport vor sich.

Romagnoli bekleidet beim Tabellenneunzehnten der italienischen Serie die Position des Innenverteidigers und machte seine Sache anscheinend recht ordentlich. Der 1,93m große Abwehrrecke kam bei Carpi FC 1909 in der laufenden Saison bisher in 13 Spielen zum Einsatz und sammelte zugleich 1.108 Spielminuten.

Bei den Italienern gilt er als gesetzt, wenn Romagnoli nicht verletzungsbedingt ausfällt. Mit seiner Körpergröße könnte der Rechtsfuß der erhoffte Fels in der Brandung beim VfB Stuttgart sein. Ebenso wäre er für eine vergleichbar geringe Ablöse sicherlich zu haben, denn sein Marktwert beträgt laut Transfermarkt.de 1,5 Millionen Euro, während sein Vertrag beim Klub aus der Serie A noch bis Ende Juni 2018 läuft.

Ebenso sucht auch Hannover 96 nach Verstärkungen. Erst gestern ließen die Verantwortlichen durchblicken, dass man weiterhin an einer Verpflichtung von Josip Drmic interessiert und heute machte eine Aussage von Stefan Kießling die Runde, dass er fast bei Hannover 96 landete.

"Elfvoetbal" bringt Bruno Uvini mit Hannover 96 in Verbindung

Dieser Transfer kam bekanntlich nicht zustande, sodass man sich nun nach weiteren Alternativen für den Sturm, aber auch für die Abwehr umschauen muss. Mit Bruno Uvini bringt das holländische Blatt „Elfvoetbal“ einen interessanten Namen mit den Niedersachsen in Verbindung.

Die Rede ist von Bruno Uvini, seines Zeichens Brasilianer im Dienste von Twente Enschede. Der 24-jährige soll das Interesse von Hannover 96 geweckt haben. Aktuell ist er vom SSC Neapel an den niederländischen Klub ausgeliehen, wo er wohl bis Sommer 2016 verweilen wird.

Sollte der SSC Neapel den 1,87m großen Innenverteidiger nicht mehr benötigen, dann wäre Uvini für wenig Geld zu haben. Aktuell beträgt sein Marktwert laut Transfermarkt.de 750.000 Euro und somit wäre der 24-jährige Brasilianer für Hannover 96 durchaus erschwinglich. Bruno Uvini absolvierte zudem bereits zwei Länderspiele für die brasilianische Nationalmannschaft.

 

Bildquelle

By Steindy (talk) 23:06, 21 July 2009 (UTC) (Own work) [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)