Transfergerüchte: Hamburger SV an Sanogo dran - Hoffenheim mit Interesse an Mangala


HSV an Sanogo interessiert - Hoffenheim will Mangala

Der Transfermarkt schließt in wenigen Stunden. Genauer gesagt können die Bundesligaklubs noch bis um 18 Uhr zuschlagen und etwaige Transfers zum Abschluss bringen. Danach ist erst einmal Sense, bis es im Sommer erneut losgeht.

Genau aus diesem Grund sucht der Hamburger SV nach weiteren Verstärkungen und so geistern gleich drei Namen durch die Imtech Arena. Und auch bei der TSG Hoffenheim sucht man händeringend nach Verstärkung, denn der Klub steckt mitten im Abstiegskampf! Belgische Zeitungen bringen dabei eher ein vielversprechendes Talent ins Spiel als einen gestandenen Routinier, der sofort weiterhelfen könnte.

Orel Mangala ist 17 Jahre alt und läuft für die Reserve vom RSC Anderlecht auf. Der 1,85m große Mittelfeldspieler soll auch von RB Leipzig umworben worden sein, denen er aber eine Abfuhr erteilte. Auch Borussia Dortmund soll Interesse am belgischen U18-Nationalspieler haben.

Mangala wäre sicherlich eine Option für die Zukunft, der das Spiel der Hoffenheimer im zentralen Mittelfeld ankurbeln könnte. Ebenso kann er im offensiven als auch im defensiven Mittelfeld eingesetzt werden. Der Rechtsfuß hat bisher noch kein Spiel für die Profis absolviert, kam allerdings zu fünf Einsätzen in der UEFA Youth League.

Es wäre nicht verwunderlich, wenn es zum Wettbieten zwischen Borussia Dortmund und der TSG Hoffenheim käme, wobei das junge Talent die Qual der Wahl zu scheinen hat. Beim Hamburger SV sucht man eher nach Verstärkungen, die dem Klub sofort behilflich sein können.

Dabei soll man den Blick in die Schweiz gerichtet haben, wo mit Sekou Junior Sanogo das Objekt der Begierde ausgemacht wurde. Der 26-jährige steht bei den Young Boys Bern noch bis Sommer 2018 unter Vertrag und wäre wohl für 2-3 Millionen Euro zu haben. Der Mittelfeldspieler gilt allerdings als verletzungsanfällig, wäre aber eine kostengünstige Alternative zu Gökhan Inler, an dem die Hanseaten ebenfalls Interesse haben sollen.

Sanogo könnte, wenn er verletzungsfrei bleiben sollte, das Mittelfeld des Hamburger SV beleben. So kann der Linksfuß im offensiven, defensiven und auch im zentralen Mittelfeld eingesetzt werden. Aktuell beträgt sein Marktwert 3,25 Millionen Euro und wäre für den HSV sicherlich erschwinglich.

Gökhan Inler auf dem Sprung zum HSV?

Eventuell kommt auch noch einmal Schwung in die Sache mit Gökhan Inler kommen. Der 31-jährige Kapitän der Schweizer Nationalmannschaft soll bis zum Sommer ausgeliehen werden, wenn es nach dem Willen der HSV-Bosse geht. Allerdings verlangt sein Klub Leicester City satte 3 Millionen Euro als Leihgebühr für den Schweizer.

Bis um 18 Uhr hat der HSV noch Zeit, um beide Personalien abzuwickeln, danach schließt das Transferfenster und man müsste sich mit dem Personal zufriedengeben, welches vorhanden ist!

 

Bildquelle

By Fanny Schertzer (Own work) [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)