Transfergerüchte: Galatasaray buhlt um Podolski - Liverpool will Balotelli


Galatasaray will Podolski - Balotelli zu Liverpool?

Lukas Podolski, der bei Arsenal London offenbar auf dem Abstellgleis steht, könnte noch bis zum Ende der Transferperiode wechseln. Als heißer Kandidat wird der türkische Spitzenklub Galatasaray Istanbul ins Gespräch gebracht, die den Flügelflitzer unbedingt haben wollen.

Zudem sollen noch zwei italienische Schwergewichte am deutschen Weltmeister interessiert sein. Derweil will sich der FC Liverpool in der Offensive verstärken und hat Sturmtank Mario Balotelli im Auge. Für Lukas Podolski scheint sich das Kapitel Arsenal London dem Ende zu nähern.

 

Zwar hat der Flügelflitzer beim FC Arsenal noch einen Vertrag bis 2016, doch die Londoner denken stark über einen Verkauf des Weltmeisters nach. Auch für Podolski könnte ein Wechsel durchaus interessant sein, zumal seine Aussichten auf einen Stammplatz aufgrund der starken Konkurrenz im Team von Arsene Wenger sehr gering sind. Nicht zuletzt wird auch der 40 Millionen Euro-Neuzugang Alexis Sanchez vom FC Barcelona Podolski den Startplatz streitig machen. Und kaum haben die Gunners grünes Licht für einen Verkauf des 29-Jährigen gegeben, stehen die Interessenten schon Schlange.

Besonders der Champions-League-Teilnehmer Galatasaray Istanbul wird laut diversen Medienberichten mit Podolski in Verbindung gebracht. Der neue Gala-Trainer Cesare Prandelli darf auf Shoppingtour gehen und scheint in Lukas Podolski einen Wunschspieler gefunden zu haben. Als Ablöse für den 116-fachen deutschen Nationalspieler sind 12 Millionen Euro im Gespräch, eine Summe, die für Galatasaray leicht zu stemmen ist. Schließlich hat der Klub mit Ünal Aysal einen milliardenschweren Chef im Rücken.

Zwar gelten die Türken derzeit als größter Podolski-Interessent, doch wie dessen Berater Nassim Touihri in der „Bild“ bestätigt, sind noch andere Klubs am torgefährlichen Linksfuß dran. „Es gab schon immer Anfragen. Jetzt haben wir auch konkretes Interesse einiger Vereine“, wird Touihri im Boulevardblatt zitiert. Anfragen soll es dabei auch aus der Bundesliga, Spanien, Italien und den USA geben. Konkreter wird der englische „Mirror“, der die beiden italienischen Klubs AC Mailand und Inter Mailand ins Spiel bringt.

FC Liverpool buhlt um Balotelli

Ein ganzes Stück intensiver ist der Flirt zwischen Mario Balotelli und dem FC Liverpool. Die Reds wollen den italienischen Nationalstürmer vom AC Mailand verpflichten und bieten 22 Millionen Euro. Zudem soll Balotelli die Rückkehr in die Premier League mit einem Jahresgehalt von 6 Millionen Euro netto und Vierjahresvertrag schmackhaft gemacht werden.

Da Milan den extrovertierten Torjäger gerne von der Gehaltsliste streichen will, gilt ein Wechsel als sehr wahrscheinlich. Beide Klubs pokern jetzt nur noch um die Ablöse, wobei der AC Mailand 25 Millionen Euro verlangt.