Transfergerüchte: Großkeutz zu Gala – Bayer 04 holt Chicharito


Kevin Großkreutz wechselt von Borussia Dortmund zu Galatasaray Istanbul

Kurz vor Schließung des Transferfensters herrschte bei vielen Klubs emsiges Treiben und Hektik pur! So auch beim BVB, der in einem Last-Minute-Deal Kevin Großkreutz Richtung Galatasaray Istanbul transferierte. Für den Paukenschlag sorgte jedoch der VfL Wolfsburg, der Julian Draxler verpflichtete. Auch Bayer Leverkusen schlug noch einmal im großen Stil zu und präsentierte mit Mexiko-Star Chicharito einen prominenten Neuzugang. Der FC Bayern schnappte sich indes einen französischen Youngster von Juventus Turin!

Nun ist es amtlich: Kevin Großkreutz wird zu Galatasaray Istanbul wechseln. Der Transfer hing am seidenen Faden, da der Antrag um ein paar Sekunden zu spät im elektronischen Transfersystem TSM der FIFA eingegangen ist.

Als Ursache wurden technische Probleme im System genannt. Doch nun gibt es das Happy End und Großkreutz wird künftig an der Seite von Lukas Podolski für Galatasaray Istanbul spielen. Bei den Türken unterschrieb der 27-Jährige einen Dreijahresvertrag, der insgesamt mit 4,85 Millionen Euro Gehalt dotiert ist. Dortmund bekommt für den aussortierten Weltmeister eine Ablöse in Höhe von 1,5 Millionen Euro. Das BVB-Urgestein spielte in den Plänen von Neu-Trainer Thomas Tuchel keine Rolle und kam zuletzt nur noch bei den Amateuren zum Einsatz.

Für das meiste Aufsehen sorgte jedoch der VfL Wolfsburg mit der Verpflichtung von Julian Draxler. Der Offensiv-Allrounder hat Schalke 04 nach 14 Jahren verlassen und soll im Wolfsrudel die Nachfolge von Alphatier Kevin De Bruyne antreten, den es zu Manchester City zog. Für den Belgier kassierte Wolfsburg satte 75 Millionen Euro Ablöse, von denen nun geschätzte 35 Millionen an Schalke für Draxler überwiesen werden. Somit bedeutet der Draxler-Deal für beide Klubs einen neuen Rekord: Noch nie zuvor hat der VW-Klubs so viel Geld für einen Spieler ausgegeben und für Schalke ist es ein Rekord-Verkauf. Hinzu können noch weitere sieben Millionen erfolgsabhängiger Prämien kommen!

Draxler über Wolfsburg-Wechsel: „Brauchte eine Luftveränderung“

Der 21-jährige Nationalspieler, der zuvor auch intensiv mit Juventus Turin in Verbindung gebracht wurde, erhält einen Fünfjahresvertrag und kassiert sieben Millionen Gehalt pro Jahr. Auf Schalke muss sich Draxler vor allem von den Fans Kritik gefallen lassen, doch der Mittelfeldspieler erklärte seine Entscheidung: „Ich habe in den letzten zwei Jahren auf Schalke nicht die Entwicklung gemacht, die ich mir vorgestellt hab. Deshalb brauchte ich eine Luftveränderung, was ich dem Klub auch früh mitgeteilt habe.“

Beim VfL Wolfsburg freut man sich indes schon auf den namhaften Neuzugang. „Er passt perfekt in unser Anforderungsprofil und zu unserer Spielweise“, schwärmte Wölfe-Coach Dieter Hecking.

Leverkusen holt Chicharito von ManUtd

Auch Bayer Leverkusen sorgte kurz vor dem Ende der Transferperiode für eine Überraschung und angelte sich Javier Hernandez, kurz Chicharito (zu deutsch: kleine Erbse), von Manchester United. Die Ablöse für den mexikanischen Nationalspieler soll laut Medienberichten bei 11,5 Millionen Euro liegen, wobei der 27-Jährigen einen Vertrag bis zum 30. Juni 2018 erhält.

„Er ist ein quirliger, beweglicher und schneller Stürmer, der kombinationsstark ist und über eine gute Technik und sehr gute Abschlussqualitäten verfügt. Mit ihm haben wir weitere Variationsmöglichkeiten und sind noch schwerer auszurechnen“, sagte Bayer-Sportdirektor Rudi Völler. Kurz zuvor hatten die Leverkusener Kevin Kampl für 10 Millionen von Borussia Dortmund verpflichtet, während Heung-Min Son für 30 Millionen an die Tottenham Hotspurs verkauft wurde.

Kingsley Coman: Bayern verpflichtet Top-Talent

Derweil sicherte sich der FC Bayern die Dienste des französischen Toptalents Kingsley Coman. Der 19-Jährige kommt vorerst für zwei auf Leihbasis von Juventus Turin, wobei die Münchner eine Gebühr von sieben Millionen Euro zahlen. Wenn der Flügelflitzer, der als Nachfolger von Franck Ribery gehandelt wird, überzeugen kann, können die Bayern Gebrauch von ein Kaufoption machen. Dann wären weitere 21 Millionen Euro fällig. Coman wechselte erst im vergangenen Jahr von Paris St. Germain nach Turin.

 

Bildquelle

By Thomas Rodenbücher (IMG_1623.jpg) [CC BY-SA 2.0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)

viagogo - Ihr Ticket-Marktplatz