Transfergerüchte: Schalke 04 fragt nach Markovic - Werder Bremen mit Flores einig?


Werder Bremen mit Flores einig? - Schalke denkt an Markovic

Bildquelle: PANNATHORN SUKMANONT [CC BY-SA 2.0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)

Das Thema Leroy Sané beschäftigt den FC Schalke 04 noch immer. Bisher konnte man noch keinen Abschluss im Transferpoker um den Shootingstar der letzten Saison finden, der unbedingt wechseln möchte. Manchester City soll es sein und der englische Spitzenklub soll bereit sein, 50 Millionen Euro für das Talent von Schalke 04 auf den Tisch zu legen.

Sollte der junge Mann nach England wechseln, so hat man anscheinend mit Markovic eine Alternative ins Auge gefasst. Und auch bei der Konkurrenz schaut man sich nach spielstarken Optionen um, die auf dem Transfermarkt verfügbar wären. Dabei richtet sich der Blick des SV Werder Bremen anscheinend in Richtung Peru.

 

Sieben Neuzugänge konnten die Bremer bisher ihren Fans präsentieren. Nun könnte der achte Transfer folgen, wie einige peruanische Zeitungen heute berichten. Vor allem der peruanische „Libero“ greift Édison Flores als Thema auf. Demnach sollen sich Flores´ Heimatverein Universitario de Deportes und der Bundesligist weitestgehend einig sein. Die Nordlichter zahlen rund 0,9 Millionen Euro Ablöse an den peruanischen Klub und im Gegenzug darf der Linksaußen in die Bundesliga wechseln.

Ist der Transfer damit so gut wie fix oder grätscht noch ein weiterer Klub rein? Wie Sport-90 bereits vor Kurzem berichtete, soll nämlich Bayer Leverkusen, die TSG 1899 Hoffenheim und der VfL Wolfsburg Interesse am 22-jährigen peruanischen Nationalspieler gezeigt haben. Sollte Werder das Rennen um den Linksfuß machen, so winken den „Grün-Weißen“ ein Talent, welches man in dieser Form noch nicht im Kader zu stehen hat.

Anders sieht es beim FC Schalke 04 aus, denn sie haben ein Talent, um das sich einige große Klubs aus Europa reißen. Leroy Sané heißt der junge Mann bekanntlich, der kurz vor einem Wechsel zu Manchester City steht. Aber auch der FC Bayern München soll seine Fühler nach dem EM-Teilnehmer ausgestreckt haben.

Lazar Markovic bei Liverpool unerwünscht - Schalke fragt lose nach

Die Tendenz geht eher in Richtung Premier League, wenn die Briten tatsächlich bereit sind, die geforderten 50 Millionen Euro an Königsblau zu überweisen. Während also man noch auf einen Abschluss wartet, überlegt man sich im Hintergrund, was man mit dem Transfererlös machen könnte.

So hat man allem Anschein nach Lazar Markovic vom FC Liverpool ins Visier genommen. Der 22-jährige Serbe spielte in der vergangenen Saison bei Fenerbahce Istanbul in der türkischen Süper Lig, wohin er von Liverpool verliehen wurde. Dort kam er lediglich auf 14 Einsätze, da er verletzungsbedingt 16 Spiele aussetzen musste.

Mittlerweile ist der Rechtsaußen wieder einsatzfähig und angeblich soll man auf Schalke über einen Transfer des 15-Millionen-Mannes nachdenken. Beim FC Liverpool hat der serbische Nationalspieler jedoch noch einen Vertrag bis 2019 und somit müsste man auf jeden Fall eine Ablöse für den Rechtsfuß aufbringen.

maxdome - Deutschlands größte Online-Videothek