Transfergerüchte: Barca will BVB-Forderung für Dembele zahlen – Malcom zu Wolfsburg?


Ousmane Dembele: Für 150 Mio. Euro vom BVB zum FC Barcelona?

Bildquelle: By Reto Stauffer (Own work) [CC BY-SA 4.0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)

Die Bundesliga steht vor einem absoluten Rekordtransfer, der Borussia Dortmund einen wahren Geldregen besorgen könnte. Denn laut französischen Medienberichten will der FC Barcelona die Forderung des BVB erfüllen und 150 Millionen Euro für die Dienste von Ousmane Dembele auf den Tisch legen! Während in Dortmund ein Flügelflitzer vor dem Absprung steht, hat der VfL Wolfsburg einen neuen an der Angel. Demnach bemühen sich die Wölfe um den Brasilianer Malcom.

Die Transferposse um Ousmane Dembele steht kurz vor dem Ende. Wie „Le10Sport“ zu berichten weiß, ist der FC Barcelona bereit, 150 Millionen Euro für ihren Wunschspieler zu zahlen. Der 20-jährige Franzose soll im Camp Nou die Lücke schließen, die der 222 Millionen Euro schwere Weggang von Neymar zu Paris St. Germain hinterlassen hat.

Eine erste Offerte in Höhe von unter 100 Millionen Euro hatten die Schwarz-Gelben noch entschieden zurückgewiesen und ihrem umworbenen Shootingstar ein Preisschild von 150 Millionen Euro umgehangen.

Zudem hat Borussia Dortmund den Katalanen eine Frist bis zum 26. August gesetzt. Sollte bis zu diesem Termin kein entsprechendes Angebot beim Revierklub eingegangen sein, wird es keinen Wechsels von Dembele nach Barcelona geben. Der 20-Jährige, der erst vor einem Jahr in Dortmund anheuerte, macht derweil keinen Hehl daraus, dass er sich unbedingt Barca anschließen will. Um seinen Willen durchzuboxen, ist der Spieler sogar in den Streik gegangen und schwänzte das Mannschaftstraining. Zudem verweigert Dembele jegliche direkte Kommunikation mit dem BVB. Dortmund suspendierte den Spieler bis auf Weiteres, der wohl nie wieder für den Bundesligisten auflaufen wird.

Schnappt sich Wolfsburg Brasilien-Juwel Malcom?

Der VfL Wolfsburg scheint hingegen die gewünschte Verstärkung für die offensive Außenbahn bei Girondins Bordeaux gefunden zu haben. Objekt der Begierde ist Malcom und auch der 20-jährige Brasilianer soll dem Ligue-1-Klub laut dem „kicker“ bereits seinen Wechselwunsch mitgeteilt haben, obwohl er erst kürzlich beteuerte, bei Girondins bleiben zu wollen.

Malcom ist bei seinem jetzigen Klub absoluter Stammspieler und knüpft in der neuen Saison an seine starken Leistungen der Vorsaison nahtlos an, in dem er in den ersten beiden Ligaspielen schon wieder zwei Vorlagen erzielen konnte. In der Vorsaison verbuchte der schnelle Techniker, auf den auch der AS Monaco ein Auge geworfen haben soll, sieben Tore und fünf Assists. Der Marktwert von Malcom wird auf zehn Millionen Euro taxiert.

Bis zuletzt war noch Nicolai Müller vom Hamburger SV der Wunschspieler des VfL Wolfsburgs, doch dieser erhielt nicht die Freigabe. Nun wollen die Niedersachsen bei Malcom Ernst machen.