Transfergerücht: Schnappt sich Arsenal Max Meyer? Manchester City will Riyad Mahrez

Wechselt Max Meyer auf die Insel?

Bildquelle: By Daniel Kraski [CC BY-SA 2.0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)

Der FC Arsenal soll ein Auge auf Max Meyer vom FC Schalke 04 geworfen haben. Ein Last-Minute-Wechsel am Deadline Day ist zwar kaum realistisch, aber mit Hinblick auf den Sommer könnte die Personalie richtig heiß werden. Derweil ist Manchester City drauf und dran, noch einen Ersatz für den verletzten Leroy Sane zu verpflichten. Objekt der Begierde ist Riyad Mahrez.

Der FC Arsenal gibt mächtig Gas! Erst wurde Pierre-Emerick Aubameyang für fast 64 Millionen Euro von Borussia Dortmund losgeeist, kurz darauf wurde die Vertragsverlängerung von Mesut Özil perfekt gemacht. Der Spielmacher hat sein auslaufendes Arbeitspapier im Emirates Stadium bis 2021 ausgedehnt und wird mit einem Rekordgehalt von rund 18 Millionen Euro fürstlich entlohnt. Doch damit scheint der Hunger nach Big-Deals in London noch nicht gestillt.

 

Denn offenbar hat der FC Arsenal seine Fühler nach Max Meyer ausgestreckt. Ein Transfer am heutigen Mittwoch – wie im englischen Blätterwald spekuliert – ist jedoch weitestgehend auszuschließen. Zumal die Knappen nicht kurzerhand einen ihrer Leistungsträger hergeben wollen, der von Trainer Domenico Tedesco erfolgreich zum defensiven Mittelfeldspieler umfunktioniert wurde und seit dem 9. Spieltag keine Spielminuten mehr verpasste. Zugleich ist aber zu berücksichtigen, dass der Vertrag von Meyer im Sommer ausläuft. Sollte sich der 22-Jährige gegen eine Verlängerung bei Königsblau entscheiden, droht wie im Fall Leon Goretzka, der sich im Sommer dem FC Bayern anschließen wird, der ablösefreie Abgang eines absoluten Leistungsträgers. Beim FC Arsenal könnte Meyer Granit Xhaka Konkurrenz machen, da der Schweizer immer mal wieder kritisiert wird.

Fakt ist, dass Meyer bei vielen Klubs Begehrlichkeiten weckt, sodass sich Schalke im Vertragspoker mit dem Rechtsfuß gehörig strecken muss, um ihn ein Verbleib in der Veltins-Arena schmackhaft zu machen. Zuletzt wurde über ein Angebot mit einem Jahresgehalt zwischen 8 bis 10 Millionen Euro berichtet.

ManCity mit finaler Offerte für Riyad Mahrez

Auch Manchester City bastelt noch an einem Blockbuster-Deal. Trainer Pep Guardiola sucht aufgrund des sechswöchigen Ausfalls von Leroy Sane noch kurzerhand Ersatz für den Flügelstürmer. Objekt der Begierde ist Riyad Mahrez von Leicester City. ManCity soll bereits drei Offerten eingereicht haben, blitzten aber mit zuletzt gebotenen 68 Millionen Euro ab. Die Foxes haben dem algerischen Nationalspieler angeblich ein Preisschild von 85 Millionen Euro umgehangen.

Und scheinbar sind die Skyblues bereit, der Forderung zumindest im großen Stil nachzukommen. Laut „Sky Sports“ sind umgerechnet 74 Millionen Euro für den 26-Jährigen geboten, zudem soll noch ein Spieler aus dem Guardiola-Team in den Deal verankert werden. Um welchen Spieler es sich bei der potentiellen Tauschmasse handelt, ist allerdings nicht bekannt. Nicht ausgeschlossen, dass das Transfergerücht noch Realität wird.