Transfergerüchte: Frankfurt an Piazon dran - HSV Interesse an Behrami


HSV an Behrami dran - Frankfurt will Piazon

Heribert Bruchhagen sieht langsam seine Felle davon schwimmen, wenn es darum geht, endlich einen neuen Stürmer zu präsentieren. Der Verlust von Joselu kam überraschend. Nun dürften die Folgen, dass man nicht schon früher reagieren konnte, immens sein.

Eigentlich hatten die Frankfurter gehofft, den Spanier behalten zu können, aber Hannover 96 machte der Eintracht einen Strich durch die Rechnung. Der Spanier wechselt für 5 Millionen Euro zu Hannover und Eintracht Frankfurt verfügt nur über zwei Stürmer.

 

Vaclav Kadlec dürfe das Sturmproblem nicht alleine lösen können, zumal Luca Waldschmidt mit einer Schambeinentzündung zu kämpfen hat! Wann der 18-jährige ins Teamtraining zurückkehrt, ist nicht gewiss. Hannover buhlte zudem in der letzten Zeit auch noch um Stefan Aigner, dem jedoch ein Wechselverbot auferlegt wurde. Kein Wunder, denn man kann es sich nicht erlauben, einen weiteren Spieler zu verlieren.

Einen Hoffnungsschimmer gibt es jedoch, denn nachdem man sich von Zakkaria Bakkali eine Absage einholte, scheint es nun so, dass sie bei Lucas Piazon mehr Glück haben könnten. Der 20-jährige Brasilianer steht beim FC Chelsea unter Vertrag und kann als Linksaußen, aber auch als hängende Spitze zum Einsatz kommen. Mit einem Marktwert von 7 Millionen Euro ist der Brasilianer jedoch unerreichbar für die Eintracht aus Frankfurt.

Es kann nur ein Leihgeschäft infrage kommen, was den Frankfurtern auf jeden Fall weiterhelfen dürfte. Lucas Piazon wechselte 2012 vom FC Sao Paulo an die Stamford Bridge, kam dort aber lediglich auf drei Einsätze. Immer wieder wurde er ausgeliehen. Zuletzt lief er in den Niederlanden für Vitesse Arnheim auf, wo er 11 Tore schoss und 8 Torvorlagen abgab. Sollte das Leihgeschäft klappen, dann kann man den Frankfurtern zu einem echten Coup gratulieren.

Behrami zu teuer für den HSV

Der Hamburger SV ist ebenfalls auf Spielersuche und hat die Kaderplanungen für die neue Bundesliga-Saison noch nicht abgeschlossen. Laut Dietmar Beiersdorfer sollen die Hamburger Interesse am Schweizer Valon Behrami haben, der jedoch zu teuer sein dürfte. Die geschätzte Ablösesumme liegt bei circa 7 Millionen Euro.

Der 29-jährige Mittelfeldspieler ist einer von vielen, an denen der Hamburger SV Interesse hat. Fraglich, ob der HSV mit dem SSC Neapel ein Leihgeschäft vereinbaren kann, denn Inter Mailand soll ebenfalls Interesse am Schweizer Nationalspieler haben.

Vedad Ibisevic steht derweil bei den Engländern und der türkischen Süper Lig hoch im Kurs. Armin Veh hat jedoch unlängst mitgeteilt, dass der Stürmer die Schwaben nicht verlassen wird. Mit Timo Werner habe man nur einen weiteren gesunden Stürmer neben dem 29-jährigen Bosnier! Alternativen sind momentan rar, da Ginczek und Abdellaoue verletzt sind. Da könne man Ibisevic verständlicherweise nicht abgeben.

Durch die Verletztenmisere könnten die Stuttgarter daher gezwungen sein, einen weiteren Stürmer zu verpflichten!