Transfergerüchte: Draxler Thema beim FC Bayern? Wölfe mit Mega-Angebot für Malcom


Flieht Julian Draxler von Paris zum FC Bayern

Bildquelle: By Daniel Kraski [CC BY-SA 2.0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)

Für Julian Draxler wird es schwer, sich bei Paris St. Germain einen Stammplatz zu erkämpfen. Schließlich ist sein direkter Konkurrent kein Geringerer als 222 Mio.-Euro-Neuzugang Neymar vom FC Barcelona. Flieht der Weltmeister zurück in die Bundesliga? In der Gerüchteküche wird Draxler nun als Kandidat beim FC Bayern München gehandelt. Der VfL Wolfsburg geht derweil im Poker um Flügelstürmer Malcom von Girondins Bordeaux in die Vollen.

Wie geht es mit Julian Draxler weiter? Bei PSG droht dem Linksaußen die Rolle des Edelreservisten, sodass zuletzt eifrig über einen Abschied spekuliert wurde. Zwar dementierte sein Berater, aber angeblich plant Paris-Trainer Unai Emery ohne den deutschen Flügelflitzer, der erst vor einem halben Jahr für 40 Millionen Euro von Wolfsburg an die Seine wechselte, wo er noch einen Vertrag bis 2021 hat. Nun bringt „Der Westen“ den FC Bayern als potentiellen Interessenten ins Spiel.

Schließlich passt Draxler perfekt ins Beuteschema der Münchner, die eine Vorliebe für junge, deutsche Nationalspieler haben. Mit Sebastian Rudy und Niklas Süle hat der Rekordmeister zu dieser Saison erst zwei DFB-Kicker von der TSG Hoffenheim verpflichtet. Und nach dem enttäuschenden Auftritt gegen Bayer Leverkusen zum Ligastart am Freitag, der schmeichelhaft mit 3:1 gewonnen wurde, ist es nicht ausgeschlossen, dass der FCB noch einmal auf dem Transfermarkt zuschlägt. Draxler, der auf beiden offensiven Außenbahnen agieren kann, könnte mittelfristig bei den Bayern das Erbe von Franck Ribery antreten. Zudem wäre er wohl für 40 Millionen Euro zu haben, was im Vergleich zu den irrsinnigen Summer, die in diesem Transferfenster bezahlt wurden, ein Schnäppchen.

Das Julian Draxler zum FC Bayern wechselt, ist bislang nur ein wildes Transfergerücht, welches aber durchaus heiß werden könnte. Neben dem FC Arsenal und Inter Mailand wurde der Weltmeister auch bei Borussia Dortmund gehandelt, bei denen er den wechselwilligen Ousmane Dembele ersetzen könnte, wenn dessen Transfer zum FC Barcelona tatsächlich über die Bühne gehen sollte.

VfL Wolfsburg: 30 Mio. für Malcom?

Beim VfL Wolfsburg läuft derweil die Suche nach einem neuen Flügelstürmer auf Hochtouren. Die Niedersachsen haben mit Malcom auch schon einen geeigneten Kandidaten an der Angel, der mit aller Macht von Girondins Bordeaux losgeeist werden soll. Um sich die Dienste des 20-Jährigen zu sichern, sind die Wölfe nach Informationen von „Goal“ auch bereit, tief in die Tasche zu greifen. Denn der VW-Klub soll Bordeaux ein Angebot in Höhe von 30 Millionen Euro gemacht haben.

Geben die Franzosen nach? Fraglich, denn angeblich hat Girondins-Trainer Jocelyn Gourvennec Malcom in einem längeren Gespräch von einem Verbleib im Stade Matmut-Atlantique überzeugen können. Letzte Woche hatte der „kicker“ noch vermeldet, dass der Offensivakteur einen Wechsel zum VfL Wolfsburg anstrebt.

SPORT BILD Jahresabo 40 Euro: Leaderboard 728x90