Transfergerüchte: Dennis Mast im Anflug auf Dynamo Dresden?


Dennis Mast auf dem Weg zu Dynamo Dresden?

Bildquelle: Stefanie Fiebrig from Berlin, Deutschland (DE) (Union-Trainer Uwe Neuhaus vor Anpfiff) [CC BY-SA 2.0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)

Der Aderlass bei Dynamo Dresden ist nicht unerheblich, schließlich verlieren die Sachsen mit Akaki Gogia, der wahrscheinlich zum 1. FC Union Berlin wechseln wird, einen spielstarken und sehr treffsicheren Flügelstürmer. Gogias Verbleib bei den Dresdnern war eh nur bis Saisonende sicher, danach geht es erstmal zurück zum FC Brentford.

Allerdings muss der Verein auch die Abgänge von Marvin Stefaniak und Stefan Kutschke verkraften. Das wird nicht einfach, denn Stefaniak und Gogia bildeten in der abgelaufenen Saison eine kongeniale Flügelzange und mit Kutschke geht der Torjäger von Bord. Die Schwarz-Gelben müssen also Ersatz finden, um auch in der kommenden Saison eine Chance auf den Aufstieg in die Bundesliga zu wahren.

 

 

Klar ist, dass fünf neue Spieler zum Kader von Trainer Uwe Neuhaus stoßen werden. Sören Gonther wurde für die Innenverteidigung verpflichtet, Rico Benatelli für das zentrale Mittelfeld, Patrick Möschl für das linke Mittelfeld, Sascha Horvath kommt vom SK Sturm Graz und ist für das offensive Mittelfeld eingeplant und Lucas Röser, der im Sturmzentrum für Akzente sorgen soll.

Die Kaderplanung von Uwe Neuhaus ist damit allerdings noch nicht abgeschlossen, denn wie TAG24 berichtet, soll man nun die Fühler nach dem sechsten potenziellen Neuzugang ausgestreckt haben. Demnach könnte Dennis Mast nach Dresden wechseln. Der 25-jährige Rathenower kam in der vergangenen Saison beim Chemnitzer FC zum Einsatz.

Er wurde zuvor von Arminia Bielefeld ausgeliehen und muss nun erstmal zurück zu den Arminen. Spielerberater Jan Heuckeroth bestätigte allerdings schon: „Es gibt mehrere Interessenten aus der 2. und 3. Liga. Und ich habe in den vergangenen Wochen ein paarmal mit Dynamos Sportdirektor Ralf Minge über die Personalie Dennis Mast gesprochen.“

Über Chemnitz zurück zu Bielefeld rüber zu Dresden

Bei Arminia Bielefeld steht der Mittelfeldspieler noch bis 2018 unter Vertrag. Sollte der Linksfuß an Dynamo Dresden verliehen werden, so müssten die Bielefelder das Arbeitspapier mit Dennis Mast vorzeitig um mindestens ein Jahr verlängern. Allerdings ist noch nicht klar, ob Dynamo Dresden eine Festverpflichtung anstrebt oder es auf eine Leihe abgesehen hat.

Mast wäre eine sinnvolle Ergänzung zum bisherigen Kader, denn beim Chemnitzer FC kam der Mittelfeldspieler zu 35 Einsätzen in der 3. Liga. 7 Tore und 7 Vorlagen, so seine Ausbeute. Und die kann er mit Dresden in der 2. Liga eventuell ausbauen.