Transfergerüchte: BVB vor Ginter-Transfer - SC Freiburg krallt sich Mitrovic


BVB holt wohl Ginter - Freiburg schnappt sich Mitrovic

Borussia Dortmund scheint den Kampf um Matthias Ginter vom SC Freiburg gewonnen zu haben. Wie bekannt wurde, soll der 20-jährige deutsche Nationalspieler noch in dieser Woche einen Vertrag bei den Borussen unterschreiben. Seit Wochen geht es im Transferpoker zwischen den Schwarz-Gelben und dem Klub aus dem Breisgau hin und her.

Nun endlich die Kehrtwende! Der BVB hatte zuletzt 10 Millionen Euro Ablöse für den Youngster geboten, der bei der Fußball-Weltmeisterschaft keine einzige Sekunde zum Einsatz kam. Zuvor hieß es von Freiburger Seite, dass Ginter auf keinen Fall in diesem Sommer den Verein verlassen darf.

 

Matthias Ginter verlässt also höchstwahrscheinlich das beschauliche Freiburg, um sich bei den Dortmundern weiterzuentwickeln. Beim BVB trifft er auf starke Konkurrenz, sodass er nicht mit einem Stammplatz rechnen könne. Allerdings dürfte auch klar sein, dass Jürgen Klopp den Defensiv-Spezialisten behutsam aufbauen und ins Team integrieren wird.

Über die Vertragslaufzeit wurde bisher nichts bekannt. Während Matthias Ginter den Klub aus Freiburg Richtung Dortmund verlassen wird, kommt ein Neuer in den Breisgau. Die Rede ist von Stefan Mitrovic, der seine Brötchen zuletzt bei Benfica Lissabon verdient hatte. Der 24-jährige Serbe spielte in der vergangenen Saison ausleihweise in der Primera Division bei Real Valladolid und machte mit starken Leistungen auf sich aufmerksam.

Nachdem Ginter wohl nicht mehr zu halten ist, dürfte der 24-jährige Innenverteidiger mit 1,8 Millionen Euro als Schnäppchen gelten. Aber Mitrovic ist nicht der einzige Neuzugang, den sich der SC Freiburg geschnappt hat, denn auch Marc-Oliver Kempf wird zum SC Freiburg wechseln. Über die Vertragsmodalitäten wurde nichts bekannt! Der 19-jährige Kempf wird jedoch für ca. 800.000 Euro in den Breisgau wechseln, wo er langsam aufgebaut wird.

Mainz schnappt sich Gonzalo Jara

Aber nicht nur beim SC Freiburg dreht sich das Transferkarussell sehr rasant, sondern auch bei Mainz 05 kümmert man sich um neue Zugänge, um den Kader zu verstärken. So hat sich der FSV Mainz 05 einen chilenischen Nationalspieler geangelt, der bei der WM in Brasilien eher unglückliche Auftritte erleben musste. Gonzalo Jara wird die 05er in der Defensive verstärken.

Gonzalo Jara kommt ablösefrei vom englischen Zweitligisten Nottingham Forest in die Bundesliga. Sein Vertrag lief aus, sodass sich die Mainzer mit diesem Transfer selbst beglückwünschen können. Der 28-jährige Chilene wird heute schon in Mainz vorgestellt und soll auch mit der Mannschaft trainieren.

Ein ganz prominenter Superstar wird momentan für einen Schnäppchenpreis auf dem Transfermarkt gehandelt. Mario Balotelli darf den AC Mailand für 18 Millionen Euro verlassen. In Mailand legt man anscheinend keinen Wert mehr auf den Stürmerstar der italienischen Nationalmannschaft. Als Ersatz soll Jackson Martinez oder Radamel Falcao das Team verstärken.

 

https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Michael_Zorc20110918.jpg