Transfergerüchte: Borussia Dortmund buhlt um Lukaku - Bailey & Ndidi im Visier


BVB an Trio interesiert

Die Presse und die Medien spekulieren seit geraumer Zeit, dass Ilkay Gündogan Borussia Dortmund im Sommer verlassen könnte. Bereits im vergangenen Sommer stand der gebürtige Türke kurz vor einem Wechsel ins Ausland. Der angestrebte Transfer kam jedoch nie zustande, sodass der deutsche Nationalspieler bei den Schwarz-Gelben verweilte.

Mittlerweile sieht die Situation anders aus, denn der Mittelfeldmotor wird aller Voraussicht seine Zelte bei Borussia Dortmund abbrechen. In der Verlosung befindet sich Manchester City, die dem künftigen Trainer Pep Guardiola seinen Wunschtransfer freudig präsentieren möchten. Im Zuge dessen sieht sich der Klub aus dem Ruhrpott gezwungen, zu handeln.

Da auch Pierre-Emerick Aubameyang immer wieder mit europäischen Topklubs in Verbindung gebracht wird, wäre genug Geld da, um neue Spieler nach Dortmund zu lotsen. Als wahrscheinlich gilt, dass ein Transfer von Gündogan für 30-40 Millionen Euro über die Bühne gehen könnte.

Das Geld soll direkt reinvestiert werden, wodurch ein alter Bekannter doch noch bei Borussia Dortmund landen könnte. In der Vergangenheit waren die Verantwortlichen bereits an Romelu Lukaku dran gewesen, der allerdings für rund 35 Millionen Euro zum FC Everton wechselte. So viel Geld wollte man doch nicht für den Belgier auf den Tisch legen.

Die Zeiten haben sich geändert, denn sollte auch Aubameyang den BVB verlassen, so müsste man den Fans einen adäquaten Ersatz präsentieren. Der 22-jährige Stürmer hat bei den Toffees noch einen Vertrag bis Ende Juni 2019 und wäre sicherlich kein Schnäppchen. Verschiedenen Zeitungsberichten zufolge könnte die Ablöse für Romelu Lukaku bei rund 50 Millionen Euro liegen.

Neben dem BVB soll auch Paris St. Germain am Spieler interessiert sein. Die Rede ist von einem möglichen Angebot in Höhe von rund 56 Millionen Euro. Wie dem auch sei, Borussia Dortmund steht womöglich vor einem kleinen Umbruch, sodass neue Spieler den Klub ihren Stempel aufdrücken sollen. Mats Hummels, Ilkay Gündogan, Pierre-Emerick Aubameyang und womöglich auch Henrikh Mkhitaryan könnten dem BVB den Rücken kehren. Ersatz muss also zwingend her!

Ndidi und Bailey von KRC Genk unter BVB-Beobachtung

Neben Romelu Lukaku sollen noch zwei weitere Youngsters das Interesse von Borussia Dortmund geweckt haben. So berichten verschiedene Zeitungen über das vermeintliche Interesse an Onyinye Ndidi und Leon Bailey. Scouts des Bundesligisten sollen beide Spieler vermehrt beobachtet haben. Der Klub denkt scheinbar über einen Transfer der beiden Spieler nach.

Ndidi ist 19 Jahre alt, stammt aus Nigeria und kann als Sechser, sowie in der Innenverteidigung und als rechter Verteidiger eingesetzt werden. Aktuell steht der Rechtsfuß bei KRC Genk bis 2020 unter Vertrag. Sein Marktwert beträgt rund 2 Millionen Euro.

Leon Bailey steht ebenfalls bei KRC Genk unter Vertrag, aber hier haben sich die Belgier eine einseitige Option mit einem Jahr Verlängerung als Klausel gesichert. Der 18-jährige Jamaikaner kann im Sturm und auf den Außenbahnen zum Zuge kommen. Er wäre sicherlich auch ein Perspektivspieler, den es behutsam aufzubauen gilt. Mit einem Marktwert von knapp 4 Millionen Euro und einem Vertrag bis mindestens Juni 2018 wäre er sicherlich nicht ganz so günstig zu bekommen!

 

Bildquelle

By Александр Осипов from Ukraine (Ромелу Лукаку / Romelu Lukaku) [CC BY-SA 2.0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)