Transfergerüchte: Fohlen im Vertragspoker mit Choupo-Moting?


Choupo-Motng auf dem Weg nach Mönchengladbach?

Bildquelle: Football.ua [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)

Bundesligist Borussia Mönchengladbach weilt gerade zum sechsten Mal nacheinander im Trainingslager am Tegernsee. Insgesamt nahm Trainer Dieter Hecking 27 Spieler mit, die sich bei warmen Temperaturen für die kommende Saison anbieten sollen. Gelegenheit dazu haben sie bei drei Testspielen, wobei es gegen Leeds United, OGC Nizza mit Ex-Trainer Lucien Favre und gegen den 1. FC Nürnberg geht.

Wer am Ende die Nase vorn hat, kann man jetzt noch nicht zu 100 Prozent abschätzen, zumal die Kaderplanung für die neue Saison noch nicht abgeschlossen ist. Mit Matthias Ginter (17 Mio. Ablöse) konnte Max Eberl den Königstransfer in diesem Sommer den Fans bereits präsentieren. Weitere Neuzugänge könnten aber noch bis zum 31. August folgen. Einer, der in den Fokus des Bundesligisten gerückt ist, ist derzeit vereinslos.

Die Rede ist von Eric Maxim Choupo-Moting, der seinen Vertrag beim Ligakonkurrenten FC Schalke 04 nicht verlängerte. Drei Jahre spielte der gebürtige Hamburger, der bekanntlich für Kamerun auf internationaler Ebene auf Torejagd geht, für die Knappen. Ein Angreifer zwischen Genie und Wahnsinn – oftmals in der Startelf und trotzdem fuhr seine Leistungskurve oftmals Achterbahn. Seine Fähigkeiten sind dennoch ligaweit bekannt und so feierte der Schalker-Anhang Choupo-Moting, wenn er drei Gegenspieler herrlich vernaschte und mit einem Traumtor abschloss.

Allerdings gibt es da auch das zweite Gesicht, welches der mittlerweile 28-jährige zeigte. Nach Traum-Dribblings verlor er auch oftmals schülerhaft den Ball und bewegte sich nicht nach hinten, um ihn zurückzuerobern. Das weiß man natürlich auch bei Borussia Mönchengladbach, wo man sich indes mit dem vereinslosen Eric Maxim Choupo-Moting beschäftigt.

Max Eberl sucht noch einen starken Angreifer, der der Ex-Schalker sicherlich nicht ist. Eher findet man ihn auf den Außenbahnen wieder, wo er trotzdem für viel Torgefahr sorgen kann. Tony Jantschke kann beispielsweise ein Lied davon singen, wie es ist, im eins gegen eins gegen den Angreifer verteidigen zu müssen: „Wenn man ihn eins gegen eins verteidigen muss, wird‘s schwer...“, zitiert ihn die „Bild“.

Auch Türken buhlen um den Ex-Schalker

Kein Wunder, denn Schalke 04 schaltete in der vergangenen Saison die Fohlen im Achtelfinale der Europa League aus. Mit verantwortlich war jener Eric Maxim Choupo-Moting, der nun bei den Gladbachern im Gespräch ist. Neben Borussia Mönchengladbach sollen aber auch Klubs aus der türkischen Süper Lig (Antalyaspor, Besiktas Istanbul und Bursaspor) am Rechtsfuß dran sein.

Choupo-Moting selbst favorisiert dabei wohl aber einen Wechsel innerhalb der Bundesliga, wenn man den Medienberichten in diesem Punkt glauben schenken kann. Sollte Max Eberl die 1,91 Meter große Kante tatsächlich in den Borussia-Park lotsen können, so dürfte man sicher sein, dass er auch unter Trainer Dieter Hecking zu seinen Einsatzzeiten kommen sollte.

SPORT BILD Jahresabo 40 Euro: Leaderboard 728x90