Transfergerüchte: Gladbach an Vilhena interessiert - RB Leipzig will Zakaria


RB Leipzig denkt an Zakaria - Bor. Mönchengladbach will Vilhena

Wie heute bekannt wurde, soll Borussia Dortmund Interesse an Gladbachs Christensen haben. Nun geht es in die andere Richtung. Zwar hat man aktuell kein Interesse, einen Spieler des BVB an den Niederrhein zu locken, dafür aber aus der niederländischen Eredivisie.

Beim Aufsteiger RB Leipzig sprudelt das Geld dank Robert Mateschitz förmlich aus allen Rohren. Mit aller finanziellen Gewalt hat man den Ost-Klub in die Bundesliga gehievt, wo sie kommende Saison spielen werden. Längst sieht man sich als direkter Konkurrent vom FC Bayern München, was jedoch auf Dauer abzuwarten bleibt.

 

Um das eigene Vorhaben zu untermauern, schaut man sich natürlich auch in Leipzig auf dem Transfermarkt genauer um. Allen voran Kevin Volland sollte nach Willen von Ralf Rangnick in die Messestadt wechseln. Dieser Transfer könnte sich nun zerschlagen haben, wie einige Medien berichten.

Aber Volland ist nicht der einzige Spieler, den man bei RB Leipzig auflaufen sehen möchte, denn mit Dennis Zakaria hat man bereits ein weiteres Talent ausgemacht, welches im Mittelfeld der „Bullen“ agieren könnte. Der 19-jährige steht aktuell als Stammspieler bei den Young Boys Bern bis Ende Juni 2019 unter Vertrag und dürfte nicht unbedingt günstig zu haben sein.

Für die Young Boys lief er in dieser Saison 24 Mal auf und erzielte dabei einen Treffer. Zakaria kann sowohl im zentralen Mittelfeld als auch auf der Sechserposition zum Einsatz kommen. Ebenso fühlt er sich als Innenverteidiger sichtlich wohl. Mit seinen 19 Jahren gehört der Rechtsfuß zur U21-Nationalmannschaft der Schweiz. Sein Marktwert beträgt rund 2,5 Millionen Euro. Es bleibt abzuwarten, ob Ralf Rangnick bzw. RB Leipzig Dennis Zakaria tatsächlich verpflichten werden. Ins Anforderungsprofil passt das junge Talent auf jeden Fall!

AC Mailand & Inter Mailand ebenfalls an Vilhena dran

Borussia Mönchengladbach will ebenfalls für die kommende Saison aufrüsten und dabei streckt man anscheinend die Fühler nach einem jungen Talent aus. Tonny Vilhena heißt der junge Mann und verdient seine Brötchen bei Feyenoord Rotterdam. Laut der italienischen „Tuttosport“ steht ein Transfer in jedem Falle an. Nur wohin die Reise gehen wird, ist noch nicht ganz klar.

Der 21-jährige niederländische U21-Nationalspieler wird zudem auch mit dem AC Mailand und dem Stadtrivalen Inter Mailand in Verbindung gebracht. Scheinbar haben sich die Fohlen in den Transferpoker eingeschaltet. Vilhena ist vielseitig einsetzbar und kann sowohl im zentralen und offensiven Mittelfeld spielen als auch auf Linksaußen wirbeln.

Sein Marktwert beträgt aktuell 4,5 Millionen Euro, allerdings kann der Linksfuß Feyenoord Rotterdam im Sommer ablösefrei verlassen. Es kommt auf das Gesamtpaket an, wofür sich Tonny Vilhena am Ende entscheiden wird. Die Chancen, den 21-jährigen Niederländer zu verpflichten stehen dabei angeblich gar nicht mal so schlecht.

 

Bildquelle

By Heynckesjupp (Own work) [CC BY-SA 4.0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)