Transfergerüchte: BVB steigt in Damm-Poker ein - Terodde auf dem Sprung zu Stuttgart?


BVB buhlt um Damm - Terodde zu Stuttgart?

Gestern berichtete Sport-90 vom vermeintlichen Interesse von Bayer 04 Leverkusen an Jürgen Damm. Heute bringen verschiedene Zeitungen den Mexikaner mit Borssia Dortmund in Verbindung. Damit scheint der Werksklub namhafte Konkurrenz im Wettbieten des 23-jährigen erhalten zu haben.

Beim VfB Stuttgart dreht sich derzeit alles darum, eine schlagkräftige Truppe zusammenzubekommen, die den sofortigen Wiederaufstieg in die Bundesliga packt. Ganz oben auf der Wunschliste scheint sich nun der Bochumer Top-Torjäger Simon Terodde zu befinden. Die „Bild“ berichtet über das vermeintliche Interesse der Schwaben am Mittelstürmer, der bereits beim 1. FC Union Berlin sein Können unter Beweis gestellt hatte.

Nun könnte also der nächste Schritt folgen, denn die Stuttgarter peilen den sofortigen Wiederaufstieg ins deutsche Fußball-Oberhaus an. Er könnte das fehlende Puzzleteil sein, das den Stuttgartern in der vergangenen Saison fehlte. Terodde selbst hegt anscheinend keinerlei Ambitionen, nach der Sommerpause zum VfL Bochum zurückzukehren, was er angeblich auch den Verantwortlichen des Klubs mitteilte.

Simon Terodde konnte in der abgelaufenen Spielzeit glänzen, denn mit 25 Toren in 33 Spielen kürte er sich selbst zum Torschützenkönig der 2. Liga. Zu den 25 Toren steuerte der Mittelstürmer noch 6 Vorlagen bei. Und auch im DFB-Pokal war der Knipser mit drei Toren in vier Partien erfolgreich. Der VfL Bochum würde seinen Torjäger an die direkte Konkurrenz verlieren, sollte sich der 1,92m große Schlacks für einen Wechsel zum VfB Stuttgart entscheiden.

Leverkusen und Dortmund jagen Damm

Borussia Dortmund hingegen schaltet sich anscheinend in den Transferpoker um Jürgen Damm ein. Erst gestern berichtete Sport-90 über das vermeintliche Interesse vom Bundesligisten Bayer 04 Leverkusen. Nun sollen die Dortmunder selbst am 23-jährigen Mexikaner dran sein. Laut Fox-Sport sollen die Gespräche mit dem BVB so weit sein, dass man den Transfer als nahezu perfekt ansieht.

Sein Marktwert beträgt rund 4 Millionen Euro, während über die Länge seines Arbeitspapiers bei Tigres UANL derzeit nichts bekannt ist. Jedoch müsste Borussia Dortmund sich wohl auch mit dem Ex-Klub von Damm beschäftigen, denn Pachuca hält noch 40% der Transferrechte, sodass man mit drei Parteien verhandeln müsste.

Wie dem auch sei, Jürgen Damm könnte bei den Schwarz-Gelben auf der rechten und linken Außenbahn zum Einsatz kommen. Ebenso wäre es denkbar, dass er als rechter Mittelfeldspieler zum Zuge kommen könnte. Trainer Thomas Tuchel hätte mit Damm einen jungen talentierten Spieler in seinen Reihen, der für Überraschungsmomente im Spiel der Borussen sorgen könnte.

Sticht Borussia Dortmund nun Bayer 04 Leverkusen im Poker um den Mexikaner aus? Die nächsten Tage werden zeigen, wer am Ende die Nase vorn haben wird.

 

Bildquelle

By Seppalot13 (Own work) [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)

maxdome - Deutschlands größte Online-Videothek